ESO News

Zenimax entlässt viele Mitarbeiter – Gerücht (Update)

Mittlerweile ist The Elder Scrolls Online seit einigen Wochen auf dem Markt und der anfängliche Hype ist vorbei. Trotzdem hat das Spiel noch immer viele begeisterte Spieler, trotz der Startschwierigkeiten des des Spiels. Nun gibt es eine Meldung von MMOculture, dass Zenimax Unmengen von Mitarbeitern entlassen hat.

Zenimax entlässt viele Mitarbeiter – Gerücht

Angeblich hat Zenimax in den letzten Wochen extrem viele Mitarbeiter eingestellt und wieder entlassen. Die meisten Mitarbeiter waren mit Arbeitsverträgen für zwei bis sechs Wochen ausgestattet und arbeiteten im Bereich Customerservice. Allerdings ist die Art der Kündigung teilweise sehr harsch.

„Im April hat das Unternehmen gesagt, dass man 200 Arbeiter mehr haben wollte. Diese durchliefen ein einwöchiges Training, arbeiteten für zwei Wochen und mussten wieder gehen. Dies waren Menschen, die in Verträgen mit zwei bis sechs Wochen Laufzeit hingen. Vor vier Wochen wurden 50 weitere entlassen und über die letzten Tage hinweg nochmals 20 bis 30. Es ist eine Schande, wie diese Mitarbeiter behandelt wurden. Gerade als sie für ihre Nachtschicht um 22:30 erschienen, wurde ihnen gesagt, dass sie um 23:00 wieder gehen sollen, da ihre Arbeitsplätze nicht mehr existieren.“

Update vom 14. Juni

Im offiziellen Elder Scrolls Online Forum hat Kai Schober nun klargestellt, dass die Mitarbeiter nicht entlassen wurden, sondern Ihre Verträge ausgelaufen sind. Das Kernteam besteht weiterhin und Zenimax stellt sogar weiterhin Mitarbeiter ein.

TESO MitarbeiterZenimax on Entlassene Mitarbeiter (Quelle)

Zur Gerüchtekontrolle:
Die „entlassenen“ Kundendienstmitarbeiter waren lediglich auf nun ausgelaufenen temporären Verträgen, um uns während der Veröffentlichung zu unterstützen. Andere personellen Veränderungen gab es nicht, und wir stellen sogar weiterhin ein.
Dies hat auch keine Auswirkungen auf unsere Zukunftspläne, wie zum Beispiel der Umzug des europäischen Megaservers nach Frankfurt und die Erscheinung von ESO auf Next-Gen Konsolen.

(Visited 71 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.