ESO Beta

Weitere Antworten zum PvP

In der vergangenen Woche konnten wir einen sehr detaillierten Blick auf die vorgestellten Burgen in Cyrodiil werfen. Die Entwickler haben nun weitere Fragen rund um das PvP beantwortet. Zusätzlich haben wir Euch das erst kürzlich erschienene Cyrodiil PvP Video angehängt, das Euch einen Live-Eindruck der einzelnen Elemente präsentiert. Besonders interessant für viele PvP Veteranen sind die 50 Ränge mit insgesamt 25 Titeln und Graden. Auch Eure Feinde können Euren Rang sofort erkennen und evtl. machen sie dann einen großen Bogen um Euch. Stöbert durch die einzelnen Fragen und Antworten und findet weitere spannende Details zum Cyrodiil PvP. Ab heute sind es keine 100 Tage mehr, bis zum Release von ESO (4.April 2014)

PvP in Cyrodiil – Fragen und Antworten

TESO MitarbeiterZenimax on ESO (Quelle)

Ihr sagt, die Karte von Cyrodiil ist groß, aber wie groß genau? Wie viel Zeit benötigt man, wenn man die gesamte Karte zu Fuß abläuft?

Wenn ihr Luftlinie vom nördlichsten Punkt ganz nach Süden hinunter laufen würdet, bräuchtet ihr dafür immer noch länger als unser Team für die Präsentation des Verlieses auf der QuakeCon. Angesichts der gegnerischen Spieler, auf die ihr zwischendurch höchstwahrscheinlich treffen würdet, und der feindlich gesinnten NSCs, des großen Abstands, den ihr einhalten müsstet, um nicht in eine Schlacht verwickelt zu werden, und des inneren Kampfes, den ihr bestehen müsstet, um der Verlockung der Beute in der Ruine, an der ihr gerade vorbeigekommen seid, zu entgehen, … nun, dann bräuchtet ihr wahrscheinlich eine ganze Weile länger. 

Wird die Gestaltung Cyrodiils es Einzelspielern oder kleinen Gruppen erlauben, umherzulaufen, ohne zu einer riesigen Gruppe zu gehören? Gibt es verschiedene Wege, auf denen man in die Gegend kommt oder nur einen schmalen Korridor?

Es gibt zwischen den drei Gebieten Cyrodiils Orte wie Flaschenhälse, wo andere Spieler Landwege zum Passieren des Gebietes nutzen. Jeder in Cyrodiil kann zudem auf der Karte deutlich sehen, wo die Teleportationsrouten zu den Burgen enden, weshalb es sehr vielversprechend sein wird, sich in deren Nähe aufzuhalten, um ein paar Scharmützel anzuzetteln.

Könnt ihr mal beschreiben, wie man eine Burg oder andere Punkte einnimmt? Muss man sich an einen bestimmten Ablauf halten oder eine Kriegserklärung abgeben, bevor man die Klingen kreuzt? Wie lange wird es durchschnittlich dauern und wie viele Leute braucht man mindestens, um eine Burg einzunehmen?

Es braucht keine Kriegserklärung, um eine Burg angreifen zu können. Sie können jederzeit gestürmt werden. Mal angenommen, eine Burg würde vollkommen ungeschützt daliegen. In der Situation benötigt ihr grob geschätzt 15 Minuten, um die Burg zu übernehmen. Dafür benötigt ihr dann eine Ramme und etwa drei Gruppen von Spielern. Einen unverteidigten Betrieb einzunehmen, wird nicht ganz so lange dauern und sollte mit nur einer Gruppe zu bewerkstelligen sein. Trotzdem solltet ihr in beiden Fällen an die Heilung denken – selbst wenn keine Spieler in der Gegend sind, werden die NSC-Wachen ihre Pflicht tun, und die stellen auch eine herausforderung dar.

Wie funktionieren Burgenverbesserungen? Sind die sichtbar (höhere Mauern, mächtigere Türme usw.) oder erhöhen sie nur die Attribute der Burg?

Jeder Betrieb im Umkreis einer Burg kontrolliert bestimmte Verbesserungen für sie: Farmen verbessern die Wachen, Minen verstärken die Mauern und Holzfällerlager machen die Burgtore widerstandsfähiger. Durch diese Verbesserungen erhalten Mauern und Tore mehr Trefferpunkte, während bei den Wachen die Fähigkeiten ausgereifter werden. Es gibt auch ein paar optische Verbesserungen: Die Mauern werden an den Ecken und den Ausfalltoren aufgewertet. Diese Verbesserungen entstehen im Lauf der Zeit, solange dieselbe Allianz über die Betriebe und die Burg verfügt.  

Können wir Belagerungswaffen an jeder möglichen Stelle aufbauen? Werden Verteidiger beispielsweise in der Lage sein, mehrere Rammböcke hinter ein Burgtor zu stellen, um dieses zu blockieren oder den Angreifern die Sicht zu versperren?

Die meisten Belagerungswaffen können an beliebigen Positionen aufgestellt werden, solange der zur Verfügung stehende Platz für die Waffe ausreicht. Dies wird durch einen Kreis angezeigt, der auf den Boden projiziert wird, sobald ihr versucht, eine Waffe aufzustellen. Falls dieser Kreis rot ist, müsst ihr nach einem geeigneteren Ort Ausschau halten. Ihr werdet aber keine Ramme an einer Burg aufstellen können, die eure Allianz kontrolliert. Diese sind für feindlich kontrollierte Burgen vorgesehen.

 

Wenn eine Burg angegriffen wird, wird die verteidigende Allianz dann über den Ansturm informiert? Und falls ja: Wer erhält diesen Alarm? Bekommen wir ihn mit, wenn wir uns außerhalb von Cyrodiil aufhalten und können wir Kämpfe auf der Karte sehen? Habt ihr konkrete Pläne, wie ihr mit Spionage umgeht?

Wenn eine Burg angegriffen wird, erscheint für jeden in der Zone ein Symbol auf der Karte, das den Status des Ansturms wiedergibt. Auf diese Weise werdet ihr ganz leicht feststellen können, welche Burg in Gefahr ist. Einige Ereignisse werden im gesamten Spiel bekanntgegeben. Beispielsweise erhalten alle eine Nachricht, wenn ein Kaiser gekrönt oder eine Schriftrolle der Alten beansprucht wurde – ganz gleich, wo ihr euch gerade aufhaltet. In Bezug auf das Spionieren gibt es gerade so viele Systeme, die wir einsetzen können, dies zu verhindern, dass wir den Spaß an der Sache nicht verderben. Wir müssen also vorsichtig sein. Zum Beispiel können wir Spieler von der Teilnahme an einer Kampagne ausschließen, falls diese einen Charakter haben, der zu einer gegnerischen Allianz gehört und in die Kampagne involviert ist. 

Gibt es PVP-Ränge? Falls ja, erhalten wir dann abhängig von unserem Rang mehr oder weniger Allianzpunkte?

Es gibt 50 PvP-Ränge mit 25 Titeln und Graden. Wenn ihr im Rang aufsteigt, seid ihr für Feinde, die euch töten, mehr Allianzpunkte wert, aber ihr werdet nicht weniger verdienen, wenn ihr Spieler mit niedrigerem Rang tötet. Ihr erhaltet hingegen mehr Allianzpunkte, wenn ihr höherrangige Charaktere tötet.

Können wir die Namen unserer Gegner sehen? Können wir deren Rang oder Stufe einsehen?

Ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr Namen von euch, von Verbündeten und von Feinden angezeigt bekommen möchtet. Der Rang eines feindlichen Spielers wird symbolisch neben dessen Namen angezeigt, wenn ihr ihn im Ziel habt.

Niedrigstufige Charaktere haben Zugang zu Cyrodiil. Offensichtlich sind sie nicht so stark wie Charaktere mit hoher Stufe. Wir wissen, dass niedrigstufige Charaktere auf dem Schlachtfeld von Nutzen sein können, aber werden sie gegen einen Veteranen überhaupt eine Chance haben?

Das hängt ganz und gar vom Spieler hinter dem Charakter ab. Wir haben schon Kämpfe gesehen, wo ein Stufe-50-Charakter von einem Stufe-10-er umgehauen wurde. Und natürlich macht’s auch die Masse. So gesehen kann selbst ein sehr begabter Stufe-50-Charakter von mehreren kleineren Charakteren erledigt werden. Wir arbeiten eifrig an einem Gleichgewicht, damit Stufen weiterhin wichtig sind und eurem Charakter in Cyrodiil einen Vorteil bieten.

Können wir sofort die Waffen wechseln?

Das Wechseln der Waffen funktioniert nicht sofort – sondern dauert so lange, wie es braucht, um eine Animation abzuspielen, die passend erscheint und das Ganze glaubwürdig macht. Ihr könnt die Waffen innerhalb des Kampfes wechseln. Die entsprechende Fähigkeit wird auf Stufe 15 freigeschaltet.

Ich nehme mal an, das Video soll die Entwicklung von Gruppenkämpfen über größere Auseinandersetzungen bis hin zu epischen Belagerungen zeigen. Aber sind Kämpfe Mann-gegen-Mann auch eine Option in Cyrodiil?

Das sind sie in der Tat. An Engpässen, an den Endpunkten der Nachschublinien der gegnerischen Allianzen und in den Städten Cyrodiils kommt es oft zu Einzelkämpfen 

(Visited 52 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.