ESO News

Update der Schlachtfelder

Anpassungen mit dem Update "Horns of the Reach"

Es wird einige Anpassungen an den Schlachtfeldern mit dem kommenden Update „Horns of the Reach“ geben. Auf der offiziellen Elder Scrolls Online Seite haben die Entwickler nun einen kleinen Einblick gewährt.

Update der Schlachtfelder

So wird es aber auch beispielsweise einen neuen Spielmodus geben, Chaosball. Dieser Schlachtfelder-Spielmodus ist Teil der regulären „Allzeit bereit“-Warteschlange.

TESO MitarbeiterZenimax on Update der Schlachtfelder (Quelle)

Als Teil der Veröffentlichung von Update 15 und der DLC-Spielerweiterung „Horns of the Reach“ im August möchten wir die Schlachtfelder-Spieler mit einem kostenlosen neuen Spielmodus und neuer Karte erfreuen! Ihr wollt mehr darüber erfahren, was euch in „ESO: Morrowinds“ 4v4v4-PvP-Arena erwartet? Lest euch unsere Vorschau durch!

SCHNAPPT EUCH DEN CHAOSBALL

Wenn Update 15 und die DLC-Spielerweiterung „Horns of the Reach“ kommen, werdet ihr einen nigelnagelneuen Schlachtfelder-Spielmodus als Teil der regulären „Allzeit bereit“-Warteschlange spielen können: Chaosball.

Bei Chaosball ist das Ziel einfach: schnappt und behaltet den „Ball“, so lange wie möglich, um Punkte für euren Trupp zu verdienen. Der Trupp, der als Erstes 500 oder die meisten Punkte hat, wenn die Zeit abgelaufen ist, gewinnt.

Natürlich gibt es da einen Haken, denn es ist nicht so einfach, wie es sich anhört, den Ball festzuhalten. Während die anderen Trupps versuchen werden, ihn euch wegzuschnappen, erhaltet ihr durch den Ball selbst eine Beeinträchtigung, die sich auf Heilung und Schilde auswirkt, was zu unausweichlichem Schaden für euch selbst und Truppmitglieder in eurer Umgebung führt, der mit der Zeit auch noch zunimmt. Das nennen wir die heiße Kartoffel!

ESO Chaosball

Während ihr den Ball tragt, könnt ihr die Fähigkeiten eures Charakters nutzen, um euch zu verteidigen und am Leben zu bleiben, jedoch könnt ihr den Ball weder fallenlassen noch ihn an einen anderen Spieler weitergeben. Dies bedeutet, dass derjenige, der den Ball trägt, diesen auf Lebenszeit hat – wie kurz oder lang diese auch letztlich ausfallen mag! Dadurch wird euer Trupp herausgefordert, die Schlachtfelder mit neuen und einzigartigen Strategien zu beleben, sodass hier ein stärkerer Fokus auf traditionellen PvE-Rollen wie Verteidiger und Heiler, liegt.

Selbst für Schlachtfelder-Verhältnisse sind Chaosball-Spiele besonders schnell und, nun ja, auch …chaotisch, was ihn zur perfekten Ergänzung der aktuellen Rotation der Spielmodi macht.

KÄMPFT IN CYRODIILS ARKANER UNIVERSITÄT

Die andere große Ergänzung der Schlachtfelder, die im Update 15 enthalten ist, ist eine aufregende Karte, die wir auch in die „Allzeit bereit“-Warteschlange gepackt haben: Die Arkane Universität.

Diese neue Arena findet in den zerfallenden Ruinen von Cyrodiils einst großartiger Bildungseinrichtung statt, die schon vor langer Zeit vom Seelenbruch und der Besetzung durch die Daedra in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Universität, die im Schatten des Weißgoldturms steht, ist ein herausfordernder Schlachtfelder-Schauplatz sowohl für Kriegerakademiker als auch für gelernte Helden.

Die Arkane Universität ist ein wenig größer als die drei ursprünglichen Schlachtfelder-Karten, und mit ihr zieht gefährlicher Häuserkampf durch zerfallende Gebäude und andere Beeinträchtigungen der Sichtlinie ein. Dazu kommt dann noch das vertikale Element.

Wenn ihr im Inneren der Universität selbst seid, gelangt ihr über Stufen zur Mittelebene des Gebäudes, und mithilfe von einer Reihe Portalen (ähnlich wie die in Ularra) teleportiert ihr euch auf die obere Ebene. Dies erlaubt es euch, die feindlichen Trupps weiter unten zu überfallen und schnell von einer Seite der Karte auf die andere zu gelangen. Wer gescheit ist, findet ganz oben auch Standpunkte, von denen aus Fähigkeiten wie Funkenschlag vom Zauberer als Schnellreiseoption von einer Seite zur anderen fungieren können, wodurch ihr feindlicher Verfolgung ein Schnippchen schlagen könnt..

Doch nehmt euch in Acht, denn diese nützlichen Portale haben auch Nebeneffekte: Sie können euch in eine tickende Zeitbombe verwandeln!

Den Großteil der Spielzeit glühen die Portale blau, doch in zufälligen Intervallen erscheinen sie stattdessen in Rot. Wer ein rotes Portal nutzt, erhält das „Zeichen des Wurms“, durch das euer Charakter nach kurzer Zeit explodiert, was in großem Radius heftig Schaden verursacht. Dieser Schaden setzt euch und euren Truppkollegen zu, verletzt aber auch Feinde in der Nähe, wodurch dieses Risiko sowohl Gefahr als auch Gelegenheit sein kann.

Werdet ihr von feindlichen Widersachern überwältigt? Bringt das ultimative Opfer, indem ihr euch das Zeichen schnappt und zur menschlichen Bombe werdet! Versucht ein Truppmitglied zur Flagge zurückzukehren oder den Ball zu schützen? Holt euch das Zeichen und haltet mit ihm Verfolger fern. Oder noch besser: Warum legt ihr nicht noch nach und nutzt die Distanzdetonation, um noch mehr Wumms zu machen?

Welcher Spielmodus es auch ist, die Portale sorgen dafür, dass jedes Schlachtfelder-Spiel in der Arkanen Universität explosiv wird. In Deckung!

RÜCKKEHR NACH CYRODIIL

Wir sind gespannt auf die Erweiterung von ESO: Morrowind durch die Schlachtfelder mit Update 15 im August und können kaum erwarten zu entdecken, mit welchen Strategien euer Trupp den Sieg in dieser neuen Arena und bei dem neuen Spielmodus für sich zu verbuchen versucht. Beachtet, dass ihr die DLC-Spielerweiterung „Horns of the DLC“ nicht benötigt, um bei diesen neuen PvP-Ergänzungen dabei sein zu können. Ihr müsst jedoch ESO: Morrowind besitzen, um Schlachtfelder spielen zu können. Arbeitet ihr euch durch die instabilen Ruinen der Arkanen Universität und kämpft darum, den Chaosball zu kontrollieren?

(Visited 60 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.