ESO News

„Thieves Guild“ Leitfaden – Fertigkeitslinie und Systeme

Am 7. März erscheint für die PC- und MAC-Version das erste DLC im Jahr 2016 für Elder Scrolls Online mit dem Namen „Thieves Guild“. Konsolenspieler kommen am 22. bzw. dem 23. März in den Genuss der Erweiterung, welche als Premium-Mitglied nichts kostet und ansonsten für 2000 Kronen gekauft werden kann.

„Thieves Guild“ Leitfaden – Fertigkeitslinie und Systeme

Auf der offiziellen ESO Seite haben die Entwickler jetzt einen weiteren Leitfaden-Artikel veröffentlicht der Euch in die Features der Erweiterung einführt.

TESO MitarbeiterZenimax on Fertigkeitslinie und Systeme (Quelle)

PASSIVE FERTIGKEITSLINIE DER DIEBESGILDE

Die passive Fertigkeitslinie der Diebesgilde steht ausschließlich Mitgliedern der Gilde zur Verfügung und beinhaltet sechs passive Fähigkeiten, die euer Repertoire an Diebestricks weit über den altbewährten Dietrich hinaus erweitern. Jeder anstrebender Meisterdieb sollte diese Fähigkeiten sein Eigen nennen.

ESO Fertigkeitslinie Diebesgilde

Freischalten könnt ihr diese Fähigkeiten, indem ihr die erste Hauptquest der Diebesgilde „Komplizen“ abschließt und anschließend nach Abahs Landung reist. Alternativ könnt ihr die Fertigkeitslinie auch freischalten, indem ihr mit Zugriff auf den „Thieves Guild“-DLC versucht, Diebesgüter zu öffnen. Auch wenn der DLC Grundvoraussetzung für das erstmalige Freischalten der Fertigkeitslinie und den Gewinn von Erfahrung in dieser ist, habt ihr anschließend auch ohne den DLC weiterhin die Möglichkeit, die Fähigkeiten zu nutzen, erhaltet dann jedoch keine Erfahrung mehr in dieser Fertigkeitslinie.

Hier findet ihr eine kurze Übersicht zu den passiven Fähigkeiten der Diebesgildenfertigkeitslinie:

  • Finderlohn: Diebesgüter sind in kleinen Kästchen versteckt und lassen sich in ganz Tamriel entdecken. Solltet ihr eines dieser Kästchen ausfindig machen, dann gehört der Inhalt euch … vorausgesetzt ihr es schafft es, sie zu öffnen. Diese passive Fähigkeit ist die Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Öffnen des Diebesguts!
  • Schnell vergessen: Erfahrene Diebe wissen, wie wichtig es ist, sich bedeckt zu halten. Mit „Schnell vergessen“ fällt euer Kopfgeld und erregtes Aufsehen alle drei Sekunden. Anschließend seid ihr kaum mehr als eine dunkle Erinnerung für eure einstigen Verfolger.
  • Feilschen: Die Kunst des Feilschens wird unter den Mitgliedern der Diebesgilde hoch geschätzt. Mit dieser passiven Fähigkeit, erhaltet ihr bis zu 10 % mehr Gold beim Verkauf von gestohlenen Gegenständen an Hehler. Feilschen hilft euch allerdings nicht beim Reinwaschen von Gegenständen – Hehler müssen schließlich auch ihr täglich Brot verdienen.
  • Nachsicht: Jeder Dieb hat mindestens eine Geschichte auf Lager, in der er der Stadtwache entwischt ist. Nachsicht erlaubt euch genau das. Verwendet diese Fähigkeit, wenn ihr von einer Wache gestellt wurdet – Sie wird ihre Meinung über euch ändern und euch weder euer Gold, noch eure gestohlenen Gegenstände abnehmen. Darüber hinaus werden euch Wachen nach dem Verwenden von Nachsicht eine Minute lang nicht nachsetzen – solange ihr während dieser Zeit keine weiteren Verbrechen begeht, versteht sich. Ihr könnt diese Fähigkeit nur einmal täglich benutzen, verwendet sie also mit Bedacht!
  • Zeitiges Entkommen: „Zusammenhalten, wie Pech und Schwefel“ ist nicht nur eine Redensart und trifft vor allem auf die Mitgliedern der Diebesgilde zu. Solltet ihr euch in einer verzwickten Lage befinden, ist es nicht unwahrscheinlich, dass euch ein anderer Dieb aus der Klemme hilft. Befindet ihr euch mit erregtem Aufsehen in einer Stadt mit Gesetzlosenunterschlupf im Kampf, dann habt ihr durch zeitiges Entkommen eine Chance, einen „Strauchdieb“ zu erblicken. Interagiert ihr mit diesem, wird er euch augenblicklich in die Sicherheit des nächst gelegenen Gesetzlosenunterschlupfs bringen.
  • Schleier der Schatten: Lange Schatten und dunkle Gassen sind der Segen jedes Diebes. Mit Schleier der Schatten verringert sich der Detektionsradius von Zeugen und Wachen um 10 %. Mit einem kleineren Radius werden Zeugen es schwerer haben eure Taten zu beobachten und Wachen stellen euch nicht so schnell, außer ihr tretet näher an sie heran. Was man nicht sieht, kann man nicht fangen!

GAUNEREIEN

Verbrechen zahlen sich aus, vor allem für die Diebesgilde. Als Mitglied habt ihr Zugriff auf viele verschiedene, lukrative Gelegenheiten. In Abahs Landung könnt ihr an drei verschiedenen und wiederholbaren Aktivitäten teilnehmen – natürlich ausschließlich für Mitglieder der Diebesgilde. Im Verlauf der Questreihe um die Diebesgilde werdet ihr mit neuen Arten das Gesetz zu brechen konfrontiert, wie Vandalismus, Brandstiftung und das unbefugte Eindringen in geschützte Bereiche.

BRETT FÜR AUFTRÄGE

Nachdem ihr die Diebesgilden-Quest „Komplizen“ abgeschlossen habt, erhaltet ihr Zugang zum Brett für Aufträge, welches sich im Diebesnest in Abahs Landung befindet. Diese Aufträge führen euch durch ganz Tamriel und drehen sich um Taschendiebstahl, das Knacken von Wertkassetten, das Beschaffen von bestimmten Gegenstandsarten für Lieferungen und vieles mehr. Bei diesen Quests habt ihr die Möglichkeit, mehr Aufgaben für eine bessere Belohnung abzuschließen.

Ihr könnt immer nur einen Auftrag zur gleichen Zeit vom Brett für Aufträge annehmen, allerdings gibt es keinerlei Einschränkungen bezüglich, wie viele ihr an einem Tag annehmen und abschließen könnt. Euer eigener Ehrgeiz und eure Ausdauer sind hierbei die einzigen Gegenspieler! Kari, eine Nord im Diebesnest, bietet euch eine Belohnung für alle abgeschlossenen Aufträge dieses Bretts. Zu den Belohnungen zählen Gold, Erfahrungspunkte, Ruf innerhalb der Diebesgilde, Kopfgelderlasse und Behältnisse mit wertwollen Gegenständen. Letztere könnt ihr verkaufen oder für die Quest der gierigen Gräfin verwenden.

BRETT FÜR BEUTEZÜGE

Das Brett für Beutezüge wird nach der Quest „Das lange Spiel“ freigeschaltet. Beutezüge sind eine neue Art wiederholbarer Quests, die eure diebischen Fähigkeiten an ihre Grenzen treiben: Ihr müsst eure Fähigkeiten im Schleichen, Fallen ausweichen und Schlösserknacken unter Beweis stellen und euch euren Preis schnappen – unter dem wachsamen Blick eurer Feinde.

Beutezüge finden in instanziierten Gebieten statt. Ihr könnt allein dorthin reisen, oder Freunde mitbringen und mit ihnen zusammen einen koordinierten Beutezug inszenieren, um die ultimative Belohnung zu erhalten. Es kann pro Spieler nur eine Beutezugsquest pro Tag angenommen werden, welche ihr allerdings mit euren Freunden teilen könnt. Haben eure Freunde und ihr unterschiedliche Quests für den Tag erhalten, dann könnt ihr euch zusammentun und an den Beutezügen der anderen teilnehmen, um euch zusätzliche Beutezüge für den Tag zu sichern!

Jeder Beutezug hat ein Bonusziel – erreicht ihr dieses Ziel innerhalb der vorgegeben Zeitspanne, erhaltet ihr eine Bonusbelohnung. Solltet ihr entdeckt werden, wird euch Zeit abgezogen. Erreicht ihr das Bonusziel nicht innerhalb der vorgegeben Zeit, schließt ihr die Quest zwar ab, erhaltet aber keine Bonusbelohnung. Beutezüge werden zufällig generiert, was bedeutet, dass die Fundorte der Schätze und die Art von Gegnern, auf die ihr auf eurem Weg stoßt, einem ständigen Wandel unterliegen. Wir wollen euch ja schließlich auf Trab halten.

Nachdem ihr euren Beutezug beendet habt, sprecht mit Fa’ren-dar, um eure Belohnung zu erhalten. Der Khajiit ist in der Nähe des geheimen Ausgangs im Diebesnest von Abahs Landung zu finden. Für den erfolgreichen Abschluss eines Beutezugs könnt ihr Gold, Erfahrungspunkte, Ruf innerhalb der Diebesgilde und Behältnisse mit wertvollen Gegenständen erhalten. Letztere könnt ihr verkaufen oder für die Quest der gierigen Gräfin verwenden. Habt ihr das Bonusziel des Beutezugs innerhalb der vorgegebenen Zeit abgeschlossen, erhaltet ihr zusätzlich einen zufällig gewählten Gegenstand aus einem der neuen Gegenstandssets der Diebesgilde sowie einen großen Bonus auf euren Ruf innerhalb der Diebesgilde.

BRETT FÜR RÜCKBESCHAFFUNGEN

Nachdem ihr die Diebesgilden-Quest „Komplizen“ abgeschlossen habt, erhaltet ihr Zugang zum Brett für Rückbeschaffungen, welches sich außerhalb des Diebesnests in Abahs Landung befindet. Rückbeschaffungs-Aufträge drehen sich um die Wiederbeschaffung bestimmter Besitztümer auf Hews Fluch. Einige werden euch in entlegene Gebiete führen, andere verschlagen euch in die Tiefen von Bahrahas Düsternis oder der Haizahngrotte – die zwei neuen Verliese von „Thieves Guild“.

Ihr könnt jeden Tag einen Rückbeschaffungs-Auftrag annehmen und abschließen. Welcher Auftrag euch für den Tag erwartet, entscheidet der Zufall. Der Bretone, Spencer Rye, kümmert sich um die Belohnungen für alle abgeschlossenen Rückbeschaffungs-Aufträge. Er befindet sich anfangs im Diebesnest und ist später in der Nähe des Bretts für Rückbeschaffungen zu finden. Für den Abschluss dieser Aufträge könnt ihr Gold, Erfahrung und Ruf innerhalb der Diebesgilde erhalten.

UNBEFUGTES EINDRINGEN

Einige Bewohner von Abahs Landung stört es nicht sonderlich, ab und an einem unerwünschten Besucher in ihrem Heim zu begegnen. Andere wiederum sind sofort außer sich, sollten sie entdecken, dass ihr unerlaubt einen Fuß über ihre Türschwelle gesetzt habt. In „Thieves Guild“ gibt es einige Bereiche, in denen der Zutritt für Abenteurer verboten ist. Werdet ihr innerhalb dieser Bereiche entdeckt, zählt dies als Straftat. Ihr sorgt somit für erhöhtes Aufsehen und euer Kopfgeld steigt. Seid also diskret, wenn ihr unbefugt in Bereiche eindringt!

VERSTECKTE SCHÄTZE & SELTENE, ZU STEHLENDE GEGENSTÄNDE

Jene mit scharfem Blick könnten versteckte Schätze in Abahs Landung entdecken. Niemand ist sich wirklich sicher, wer sie versteckt hat, doch die Suche nach ihnen kann sich zu einer Lohnenswerten Beschäftigung entpuppen. Manchmal könnt ihr sogar auf sehr wertvolle Gegenstände stoßen, die nur so darauf warten gestohlen zu werden. Ihr goldener Status weist auf ihren Wert hin. Mitglieder der Diebesgilde könnten Interesse an diesen besonderen Gegenständen haben.

KOPFGELDERLASSE

Ein Mitglied der Diebesgilde zu sein, bringt Vorteile mit sich – Kopfgelderlasse sind ein solcher Vorteil. Ist euer Kopfgeld ungemütlich hoch? Kein Problem – benutzt einfach einen Kopfgelderlass und verabschiedet euch von einem Teil eures Kopfgelds (wenn ihr Glück habt, könnt ihr es sogar ganz und gar begleichen).

ESO Kopfgeld

Diese Erlasse erhaltet ihr durch das erfolgreiche Abschließen von Beutezügen, Gaunereien und Quests der Diebesgilde. Manchmal findet man sie auch in Kästchen mit Diebesgut – na wenn sich das mal nicht bezahlt macht!

ANDENKEN

Ein Andenken ist ein Kleinod mit einem einzigartigen Effekt, der durch Anklicken ausgelöst wird. Andenken werden über verschiedene Wege im Spiel erhalten und waren dafür bekannt, sich in Tasche und Bank breit zu machen. Diese Platzvergeudung hat nun ein Ende und eure Andenken haben ihre eigene Kategorie in eurer Sammlung.

ESO Andenken

Andenken sind einfach in der Handhabung. Navigiert einfach zu der Kategorie „Andenken“ in eurer Sammlung, wählt das jeweilige Andenken aus und betätigt eure Interaktionstaste bzw. Knopf. Ihr könnt sie auch eurem Schnellzugriff hinzufügen. Öffnet dazu euer Inventar und wählt dort den Sammlungsreiter aus. Anschließend könnt ihr euren Schnellzugriff öffnen und das jeweilige Andenken in einem der Plätze ablegen. Ab jetzt könnt ihr eure Andenken sehr bequem verwenden, wo und wann immer ihr wollt!

Solltet ihr eines eurer Andenken zuvor zerstört haben, wird es automatisch rückwirkend in eurer Sammlung freigeschaltet – ihr braucht es also nicht erneut beschaffen. Falls ihr eure Andenken-Sammlung vervollständigen wollt, schaut euch den Tipp für die jeweiligen Andenken an, um einen nützlichen Hinweis auf den Erhalt des jeweiligen Gegenstandes zu erhalten.

GEHILFEN

Die DLC-Spielerweiterung „Thieves Guild“ beinhaltet Gehilfen, spezielle Charaktere, die euch ihre Dienste anbieten wenn sie gerufen werden. Manche Gehilfen bieten ihre Dienste nur demjenigen an, der sie gerufen hat, andere freuen sich über Geschäfte mit allen Spielern aus der Umgebung. Gehilfen, die ihr in ESO finden könnt sind Bankier, Händler und Schmuggler.

ESO Gehilfen

Einige Gehilfen schließen sich euch durch den Abschluss von Aufgaben im Spiel an, andere können im Kronen-Shop unter der Kategorie „Upgrades“ erhalten werden.

Ihr könnt ihr eure Gehilfen praktischerweise nahezu überall rufen, mit Ausnahme von Cyrodiil. Einmal herbeigerufen folgen sie euch durch dick und dünn und lassen sich auch durch einen Kampfe nicht verscheuchen. Nur rechnet nicht mit ihrer Unterstützung, schließlich sind sie Gehilfen und nicht eure persönliche Leibwache.

(Visited 2.920 time, 6 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.