ESO News

Kollisionsabfrage in ESO?

Was in Rennspielen und Jump & Runs als unverzichtbares Gameplay Element gilt, ist und war bisher in MMOs ein eher zu vernachlässigendes Feature. Die Kollisionsabfrage von Charaktere mit der Spielumgebung ist dabei natürlich die Ausnahme, jedoch gibt es auch die Möglichkeit, eine solche Barriere zwischen einzelnen Charakteren zu implementieren. So dass Ihr Euch nicht durch andere Spieler hindurch bewegen könnt. Die Gefahr bei einer solchen Umsetzung in Multiplayer Titeln ist das „Verstopfen“ von Engpässen, beispielsweise der Eingang einer Stadt oder eines Hauses. Laut einem Reddit-User gibt es jedoch eine Umsetzung der Kollisionsabfrage mit NPC’s also nicht-Spielercharakteren. Der Autor beschreibt, das ihm dadurch das Kampfsystem noch mehr Freude bereitet.

Auch die offizielle Stellungnahme ließ nicht lange auf sich warten und die Entwickler bevorzugen bzgl. der Performance und strategischer Aspekte eine Umsetzung des PvP ohne die erwähnte Kollisionsabfrage.

Having worked on games with player collision in PVP before, we found that it was far more valuable to offer players larger battles with better server and client performance than smaller battles with player collision due to the hit servers and clients take when implementing such a feature.  That’s not to say we didn’t consider it at one time and while it is always interesting to put collision in a PVP game, when you’re dealing with masses of players it becomes more of a frustration point than a tactical advantage (speaking from personal experience trying to setup a shield wall behind a Keep door then watching players still find ways through it).

(Visited 22 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.