ESO News

Interview mit Game Director Matt Firor

Neuigkeiten rund um The Elder Scrolls Online sind in den letzten Tagen rar geworden, daher warten wir gespannt auf unsere Beta Einladungen uns saugen alle neuen Details zum kommenden Mega-MMO auf. In unserer großen ESO Faktensammlung findet Ihr alle bisherigen Informationen. Im Zuge der englischsprachigen Recherchen, tauchte nun ein weiteres, auch wenn kurzes Interview mit Matt Firor auf, in dem der Game Director kleine Details zum aktuellen Status des Spiels verrät. Das gesamte Interview könnt Ihr in englischer Ausgabe über den angehängten Quellen-Link nachlesen.

Interview mit Game Director Matt Firor

  • Firor freut sich über den reibunglosen Verlauf der Beta. In erster Linie kümmerten sich die Entwickler um die technischen Aspekte und wollen im Zuge der nächsten Einladungswellen, mehr Augenmerk im Bereich Gameplay avancieren.
     
  • Quests und Kämpfe stehen zur Zeit besonders unter Beobachtung, da die Entwickler sicher stellen möchten dass, das Spielerlebnis zum einen Überraschend aber auch lohnenswert für die Spieler ausfällt.
     
  • Das Gildensystem ist noch nicht implementiert, aber man macht große Fortschritte in dem Bereich, dass man mit einem Charakter in mehreren Gilden sein kann. Außerdem soll man als Spieler sein eigenes „soziales Netzwerk“ außerhalb der Gilde haben können. ( Weitere Details könnt Ihr unserer Faktensammlung entnehmen)
     
  • Elder Scrolls Online wird sich zum Start besonders dem Solo-Spiel unterwerfen, um so den treuen Fans einen Wiedererkunngswert zu vermitteln. Viele Gruppen und PVP Inhalte werden dem Spieler dann schrittweise näher gebracht.
     
  • Laut Firor sollen die zugänglichen PVE Zonen nicht für menschliche Gegner der anderen Fraktionen betretbar sein. Somit würde jede Fraktion unter sich bleiben.
     
  • Raids und Instanzen werfen laut Firor die besten Rüstungen und Waffen ab und das Handwerk dient dazu, diese tollen Gegenstände noch weiter zu verbessern. (Ähnlich haben wir in unserem ESO Podcast #2 spekuliert)
     
  • Es ist nicht geplant, einen „Build-Manager“ für die vielen verschiedenen erstellbaren Fähigkeiten-Sets einzubauen. Allerdings ist das Spiel noch nicht veröffentlicht und alles kann sich noch ändern.
     

Quelle: ZAMonline

(Visited 30 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.