ESO News

Fragen und Antworten aus ESO Live vom 11. September

Am vergangenen Freitag gab es die 25. Folge von ESO Live. In der Sendung reden die Entwickler über den aktuellen Status, gehen aber auch sehr auf die Community ein.

Fragen und Antworten aus ESO Live vom 11. September

Innerhalb des Livestreams gab es wieder unzählige Fragen der Community, welche die Entwickler beantwortet haben. Folgend findet Ihr davon die Mitschrift.

TESO MitarbeiterZenimax on Fragen und Antworten aus ESO Live (Quelle)

Fragen und Antworten aus Episode 25 vom 11. September

Wie lange dauert es, im Studio ein neues Gebiet zu erstellen? – Von GruntMasher117
Für Gebiete wie z.B. Glenumbra oder Auridon haben wir ungefähr 30 bis 33 Wochen benötigt. Das schließt allerdings auch die QA-Zeit mit ein. Ein Gebiet wie z.B. Orsinium (die nächste DLC-Spielerweiterung) hat wesentlich länger benötigt – diese Region ist aber auch riesig!

Wird es ein Kostüm für Cadwells Hut (den Kochtopf) geben? So, dass wir einen Kochtopf tragen, aber unsere restliche Rüstung weiter sichtbar ist. Ich liebe diesen Helm, aber die Seelenberaubten-Lumpen werden mit der Zeit langweilig. – Von Mix
Dieses Thema wurde bei uns bereits diskutiert und vielleicht werden wir etwas dazu einbauen. Wir werden uns das nochmal genauer anschauen.
Wenn wir einmal dabei sind, möchten wir diese Gelegenheit auch gern nutzen, um euch mitzuteilen, dass auch, wenn wir nicht auf alle Anfragen zu neuen Features und Produkten für den Kronen-Shop im Forum antworten, wir sie alle lesen. Wir sehen all eure Anfragen und nehmen sie sehr ernst. Bitte versteht auch, dass wir nicht jeder Anfrage nachgehen können und wenn wir auf doch auf sie antworten können, können wir das nicht immer schnell tun. Haltet die Diskussionen am Laufen, wir verstehen euch und schätzen euer Feedback sehr!

Werden wir in Orsinium „die struppigen Riesentausendfüßler-Herdentiere, die nur in hohen Höhenlagen leben können“ antreffen, von denen in dem „kleinen Tamriel Almanach, 1. Auflage – die Wilde Region“ gesprochen wird? – Von Gidorick
Fürstin Honnorah af-Lahreq sagt: „Keine solche Bestie wird in De Brazys „Rösser Tamriels“ oder Luponios „Reittiere der Welt“ erwähnt, daher könnt Ihr wohl davon ausgehen, dass sie zu den Fabelwesen gehören. (Ich habe festgestellt, dass Orks etwas mehr Fantasie haben, als manche denken!)“

Wann werden das Championpunkte-Aufholsystem und die Höchstgrenzen implementiert? – Von silky_soft
Wir arbeiten weiter fleißig am „Championpunkte-Aufholsystem“ sowie dem System für Höchstgrenzen. Wir haben noch keinen genauen Zeitplan, den wir mit euch teilen können, aber freuen uns schon darauf, diese Verbesserung schnellstmöglich für euch verfügbar zu machen.

Warum halten neutrale Tiere einen länger im Kampfmodus gefangen, als es die normalen aggressiven Monster tun? – Von Acrolas
Was du beschreibst, klingt nach einen Bug. Wir schauen uns das genauer an. Danke, Acrolas!

Was passiert politisch im westlichen Himmelsrand? Wir haben gehört, dass es dort einen anderen König gäbe, der behauptet, dass er der wahre König ganz Himmelsrands ist und das dies zu einer politischen Teilung zwischen Ost und West geführt hätte, da der Skaldenkönig dieselben Ansprüche erhebt. Wer ist der König im Westen? – Von Rhass
Phrastus aus Elinhir sagt: „Kurz nachdem das Zweite Kaiserreich sich ins Chaos aufgelöst hat, wurde Großkönig Logrolf von Himmelsrand ermordet. Die Nachfolger waren umstritten und das Königreich der Nord teilte sich in das östliche und westliche Himmelsrand, wobei der Westen von den Jarls aus Einsamkeit regiert wird. König Svargrim regiert seit 561 das westliche Himmelsrand und ist trotz seines Alters gesund und zeigt keinerlei Interesse daran, den Thron abzugeben.“

Werden die Hörner von Argoniern jemals durch die Helme durchschauen können? Ich verwende einen Mod „Horns are Forever“ in Skyrim, der es ermöglicht, dass diese immer angezeigt werden. – Von Mix
Höchstwahrscheinlich werden wir es Hörnern der Argonier sowie Verzierung nie erlauben, dass sie durch die Helme schauen. Unserer Meinung nach sieht es einfach nicht gut aus, wenn geometrische Teile der Charaktere durch andere „clippen“. Wir geben euch die Möglichkeit den Helm zu verstecken, damit ihr die Kopfverzierungen auf euren Charakteren sehen könnt oder einen Helm tragen. Es gibt zu viele Möglichkeiten für schlechtes „Clipping“ in Verbindung mit den Umsetzungen von Hörnern,Verzierungen und Helmen.

Erhält man durch den Stufenaufstieg einer Fähigkeit irgendwelche Erfahrungspunkte? Wenn ich zum Beispiel meine Fertigkeiten für mittlere Rüstung, die gerade Stufe 11 ist, auf die höchste Stufe bringe, wird mir das irgendwelche Erfahrungspunkte verschaffen? Ich weiß, es ist einfach diese Fertigkeitslinie durch das Springen in und aus Lava usw. zu erhöhen, aber ich wollte wissen ob die Erhöhung von Fähigkeiten / Inspiration Erfahrung geben. – Von DRXHarbinger
Fähigkeiten können über unterschiedlichste Wege Stufenaufstiege erhalten. Klassenfähigkeiten verbessern sich, wenn sie in der Fähigkeitenleiste eingesetzt werden und ihr Erfahrungspunkte erhaltet. Rüstungsfähigkeiten können gesteigert werden, indem ihr die jeweilige Rüstungsart tragt und Erfahrungspunkte erhaltet, je höher die Anzahl der gleichen Rüstungsteile, desto schneller wird sie in Stufen aufsteigen.

Fällt Dolchsturz in den westlichen Teil des Rift ein (mutmaßlich durch den Pass von Helglen auch als Löwengrube bekannt)? In Kargstein, nahe Elinhir und der Grenze zu Falkenring, befinden sich Belagerungswaffen von Dolchsturz und die Gespräche mit ihnen deuten auf eine Invasion jenseits der verschlossenen Tore nach Himmelsrand in dieser Gegend hin. Gehört Falkenring zu dieser Zeit zum Dolchsturz-Bündnis? – Von Rhass
Phrastus aus Elinhir sagt: „Ach du liebe Zeit, nein – Falkenring gehört zum westlichen Himmelsrand und sein Jarl hat König Svargrim in Einsamkeit die Treue geschworen. Ich spreche aus persönlicher Erfahrung, wenn ich sage, dass die Soldaten des Bündnisses, die sich in der Nähe von Elinhir aufhalten, Teil der Expeditionstruppen dieser Allianz für Cyrodiil sind und die Versorgungslinien von Cyrodiil zu Hochfels aufrechterhalten.“

Plant ihr neue Waffenarten oder Rüstungssets im Spiel zu implementieren? (Beispiel: Speere) – Von GruntMasher117
Ganz speziell neue Waffenarten? Wir schließen das nicht aus, aber wir haben in nächster Zeit keine Pläne, Speere oder waffenlose Kampfarten hinzuzufügen. Auf lange Sicht ist es aber eine Möglichkeit!

Zuerst, könnt ihr den Nebel zurückschieben? Er ist anhaltend und dicht, und man kann so nicht mehr richtig ins Spiel eintauchen. – Von Hyade
In bestimmten Situationen ist der Nebel gewollt dicht und schwer, um die Stimmung und Atmosphäre der Region zu unterstützen. Aldfelden in Glenumbra zum Beispiel ist ein gruseliges und verdrossenes Gebiet – so wie viele andere Orte Tamriels. Die Nebelentfernung unterscheidet sich basierend auf dem Wetter und der Tageszeit und ja, wir können sie anpassen. Wir haben aber gerade diese Maximalwerte für die Entfernung des Nebels gesetzt, um andere Umgebungen zu verhüllen, die euch ansonsten ganz und gar aus dem Spiel reißen würden. Dazu gehören LOD-Übergange (Line of Distance) und Terrain mit niedrigen Details. Die größten Übeltäter hierbei sind Berge und große Steinformationen in der Welt. Dies sind ältere Probleme, an denen wir schon länger arbeiten.
Zusätzliche LODs für die einzelnen Umgebungsobjekte zu haben ist sehr aufwendig, wir arbeiten aber an diesem Problem. Wir haben das LOD-System unserer Bäume und des „Skybox“-Systems verbessert, sodass wir die Bäume aus weiterer Entfernung anzeigen können und so die Illusion gewähren, einen erweiterten Hintergrund der Bergregionen zu gewähren. Also wird der Nebel in Orsinium (das Gebiet der nächsten DLC-Spielerweiterung) etwas weiter entfernt sein, als in den anderen Gebieten. Wir würden diese Änderungen auch gern in allen bisherigen Gebieten vornehmen, doch diese Arbeiten haben eine niedrigere Priorität als das Erstellen neuer DLC-Gebiete.

Wird ein Upgrade zu DX12 in Zukunft in Erwägung gezogen? ESO läuft wirklich gut, außer wenn viele verschiedene Objekte auf dem Bildschirm zur selben Zeit animiert werden müssen. Nach meinem aktuellen Verständnis gibt es zu viele „Draw“-Aufrufe in diesen Situationen, und DX12 kann mit diesen wesentlich besser umgehen. Im Moment spiele ich auf niedrigeren Einstellungen, gerade weil die Framerate in Städten einbricht und es hört sich so an, als könnte DX12 das verbessern. – Von Hyade
Ja wir planen auf DX12 umzustellen und erwarten, dass uns dies eine ganze Anzahl an Verbesserungen der grafischen Performance bescheren wird. Wir können euch dazu keinen genaueren Zeitplan geben, aber wir arbeiten definitiv auf dieses Ziel zu.

Was haltet ihr davon, die Verliese in Kargstein zu öffentlichen Verliesen umzuwandeln, die Schwierigkeit aber gleich zu lassen? Das würde dieses Gebiet solotauglicher machen und es trotzdem Gruppenbasierend belassen. Das würde das gezwungene Gruppieren verringern, da man zufällig auf andere Spieler treffen würde, mit denen man sich spontan zusammentun kann, um den Gegner zu besiegen. – Von CirithValaria
Wir sind gerade darauf fokussiert neue DLC-Gebiete und Inhalte fertigzustellen, daher gibt es im Moment keine Pläne, solche Änderungen in Kargstein durchzuführen. Idealerweise würden wir Kargstein gern überdenken und es etwas solotauglicher gestalten, um so Solospielern weitere Optionen zu geben, wo sie hingehen können. Aber wir können nicht versprechen, ob und wann das passieren wird.

Werden die Veteranenränge mit Orsinium wieder erhöht werden oder bleiben sie bei VR16, so dass PvE-Spieler, die kein PvP-DLC kaufen wollen aufholen können? – Von Arato
Nein – wir werden mit Orsinium keine weiteren Veteranenränge einführen. Orsinium ist viel mehr auf PvE, Geschichten und die Erweiterung der Ausrüstungsoptionen fokussiert. Aber das ist erstmal alles, was wir dazu sagen möchten. Lasst uns bitte nach der Veröffentlichung von „Imperial City“ etwas Luft holen! Macht euch aber keine Sorgen, wir werden bald zusätzliche Neuigkeiten zu Orsinium für euch bereitstellen.

Wann können wir Wachen besiegen? – Von dudenamedchris
Wir haben diesbezüglich im Moment nichts für das Spiel geplant, hauptsächlich, weil es ein großes Ausnutzungspotenzial für das Rechtssystem darstellen würde.

Warum habt ihr die neuen Stile so viel komplizierter gemacht? Warum werden so viele Materialien benötigt, um unsere Waffen und Rüstung zu verbessern? 100 ist echt extrem, ihr werdet niemals die Handwerksschriebe an das neue System anpassen können, wenn das so bleibt. – Von aneova_ESO
Es gibt einige Gründe, warum wir die Handwerksstile aufgeteilt haben. Der wichtigste hierbei ist es, die Handwerker in der Community etwas zu verteilen, zumindest anfangs, denn ihr könnt die vielen Kapitel ja mit der Zeit alle erlernen bzw. finden. Das gibt den Handwerkern zusätzliche Nischen, und somit können mehr Handwerker an der Herstellung teilnehmen und das ermutigt wiederum die ökonomische Teilnahme von mehr Spielern. Wir haben mit einer großen Anzahl unterschiedlicher Handwerksstile angefangen und möchten unserer Handwerkscommunity anstrebsame Inhalte bieten, die es ja auch für kampffokussierte Spieler gibt.
Zu guter Letzt möchten wir, dass die Freischaltung der gesamten ikonischen Stile, wie die der Dwemer und Glasit, weiterhin wichtige Errungenschaften bleiben und die Stile selbst für alle etwas Besonders bleiben. Wir verstehen aber trotzdem, dass es etwas überwältigend sein kann, über längere Zeiträume nach diesen im Spiel zu suchen. Daher sind wir sehr vorsichtig, was die Implementierung neuer Stile in zukünftigen DLC-Spielerweiterungen in Bezug auf die investierte Zeit angeht.
Was die benötigten Materialmengen betrifft, die für VR16 Ausrüstung benötigt wird, war es unser Ziel ein Gleichgewicht herzustellen: Es sollte gleichermaßen schwer sein sich die Ausrüstung für die höchste Stufe über PvP, Verliese, Questbelohnungen usw. zu erarbeiten, wie sie selber herzustellen. Jegliche neuen Handwerksschriebe für diese Stufen werden Lieferungen von Gegenständen in VR15 annehmen, welche eine wesentlich geringere Materialmenge benötigen.

(Visited 52 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.