ESO Guides

ESO Zauberer als Beschwörer – Community Build

Es ist schon ein bisschen länger her, dass wir bei uns einen Community-Build vorgestellt haben. In der Reihe „Empfehlung des Schlachtenmeisters“ gibt es nun einen neuen Skill-Vorschlag für den Zauberer.

Weitere ESO Klassenguides findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite. Ihr wollt mehr zu den allgemeinen Waffenskills Erfahren? Dann schaut auf unserer ESO Waffenskills Übersichtsseite vorbei.

ESO Zauberer als Beschwörer – Community Build

Folgend findet Ihr den Zauberer aus Elder Scrolls Online als mächtigen Beschwörer.

TESO MitarbeiterZenimax on Community Build (Quelle)

Wir freuen uns, euch diesen Monat eine neue Zusammenstellung vom ESO Content Creator Alcast vorzustellen! Lest weiter, um alles über den Beschwörer, eine PvE-Zusammenstellung für Zauberer, zu erfahren.

DER BESCHWÖRER – VON ALCAST

Der Beschwörer ist eine Zusammenstellung für Zauberer, die sich auf sehr viel Magicka und Diener und Begleiter für den Kampf konzentrieren. In ESO gelten auf Magicka setzende Zauberer als starke Klasse und sie können sowohl Daedra für sich kämpfen lassen als auch selbst Unmengen an Schaden verursachen. Wenn ihr diese Zusammenstellung einsetzt, bleibt es euch überlassen, ob ihr nur einen Begleiter verwendet oder beide, und ihr werdet feststellen, dass sie sowohl solo, in Verliesen als auch in Prüfungen funktioniert.

RÜSTUNG UND WAFFEN

Diese Zusammenstellung nutzt 5 leichte Rüstungsteile, 1 schweres und 1 mittleres Rüstungsteil, die alle mit Magickaverzauberungen versehen sind. Die Schmuckstücke sind für mehr Magieschaden oder Magickaregeneration verzaubert.

  • 5x Gesetz von Julianos: schweres Brustteil, leichter Gürtel, mittlere Beinlinge, leichte Schulterteile, ein erfüllter Blitzstab mit Schockverzauberung für die Primärleiste und ein nirngeschliffener Blitzstab mit Magieschaden. Das Set kann in Wrothgar hergestellt werden.
  • 5x Nekropotenz: leichte Schuhe, leichte Handschuhe, Halskette und zwei Ringe. Das Set findet ihr in Kluftspitze.
  • 1x Eisherz: leichte Kopfbedeckung aus der Veteranenfassung der Burg Grauenfrost.

ATTRIBUTE UND MUNDUSSTEINE

Packt alle Attributpunkte in Magicka.

Als Mundusstein bietet sich der Magier an, da dieser die maximale Magicka erhöht. Ihr findet ihn in Deshaan, Grahtwald und Sturmhafen.

CHAMPIONPUNKTE

Diese Zusammenstellung nutzt alle 660 Championpunkte auf folgende Weise:

  • Das Ritual
    • 75 Thaumaturg
  • Der Atronach
  • Der Lehrling
    • 58 Elementarexperte
    • 44 Elfenblut
    • 43 Magieerosion
  • Der Schatten
    • 50 Gelenkigkeit
    • 22 Schattenhafter Schutz
  • Die Liebende
    • 49 Arkanist
    • 49 Tenazität
  • Der Turm
    • 50 Kriegsherr
  •  Der Fürst
  • Die Fürstin
    • 49 Abgehärtet
    • 49 Elementarverteidiger
    • 48 Dickhäutig
  • Das Streitross
    • 48 Unangreifbar
    • 26 Magieschild

PRIMÄRE LEISTE

  1. Zerstörerischer Hieb – Eine starke Einzelzielfähigkeit, die ihr vor dem Waffenwechsel einsetzen solltet.
  2. Gehärteter Schutz – Diese Fähigkeit gehört zu den wichtigsten. Sie gibt euch einen unglaublich starken Schild, der eingehenden Schaden abwehrt. Daher überleben Zauberer in der Regel länger als andere Klassen.
  3. Inneres Licht (oder „Kraftwoge“ für Einzelgänger) – Diese Fähigkeit erhöht eure maximale Magicka um 7 %. Ihr setzt die Fähigkeit nicht im Kampf ein.
  4. Gebundene Ägis (oder „Zwielichtquälerin“) – Diese Fähigkeit erhöht eure maximale Magicka um 8 %. Wie schon bei „inneres Licht“ wird die Fähigkeit nicht eingesetzt, aber sie muss auf beiden Leisten ausgerüstet sein, damit sie aktiviert bleibt.
  5. Explosiver Begleiter – Dieser Begleiter kann Gegner auf sich lenken und erneut aktiviert wird ein starker Flächeneffekt ausgelöst, der alles innerhalb von 5 Metern trifft. Da Begleiter mit eurer maximalen Magicka skalieren, wird dies einen Berg an Schaden verursachen.
  6.  Ultimative Fähigkeit: Sternschnuppe – Diese Fähigkeit wird gegen große Gruppen einfacher Gegner eingesetzt, was vorteilhaft ist, da ihr für jeden getroffenen Feind ultimative Kraft zurückerhaltet.

SEKUNDÄRE LEISTE

  1. Elementare Blockade (Schockversion) – Diese Fähigkeit bietet einen Flächeneffekt, der einen großen Bereich mit einem Schockfeld einhüllt. Außerdem werden getroffene Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht, wodurch ihr mit euren Championpunkten 10 % mehr Schaden verursacht.
  2.  Blitzfluss – Ein kleiner Flächeneffekt, der gewaltigen Schaden verursacht. Verbündete Gruppenmitglieder können zudem die Synergie für weiteren Schaden aktivieren.
  3.  Daedrische Beute – Diese Fähigkeit verursacht selbst Schaden und steigert den Schaden eurer beschworenen Begleiter um 55 % – verrückt!
  4. Gebundene Ägis (oder „Zwielichtquälerin“) – Siehe oben.
  5. Explosiver Begleiter – Siehe oben.
  6.  Ultimative Fähigkeit: Elementarer Zorn – Diese ultimative Fähigkeit kann gegen Gruppen einfacher Gegner eingesetzt werden, ist die stärkste ultimative Fähigkeit im Spiel und verursacht den meisten Schaden innerhalb kurzer Zeit.

Zusätzliche Optionen

  • Zwielichtschwinge – Statt „Gebundene Ägis“ könnt ihr auch auf einen zweiten Begleiter setzen. Solo bietet sich euch hier die Veränderung mit starker Heilung an. In Gruppen empfehle ich die Schadenvariante.
  • Kraftwoge – Statt „inneres Licht“ könnt ihr auch auf „Kraftwoge“ setzen. Das ist besonders im Alleingang nützlich. Haltet eure Schilde und „Kraftwoge“ aufrecht und nichts kann euch so wirklich etwas anhaben.

Wie ihr seht, verursachen viele Fähigkeiten Schaden über Zeit und müssen aufrechterhalten werden. Das macht diese Zusammenstellung so stark, weil die meisten von ihnen auch noch Flächenwirkung haben und mehrere Feinde treffen können. Da viele Fähigkeiten Schockschaden verursachen, kann dies zusätzlich regelmäßig Verwirrung hervorrufen, was den Schaden nochmals um 8 % erhöht. Davon abgesehen kann Verwirrung dazu führen, dass Feinde aus dem Gleichgewicht gebracht werden, was den Schaden um weitere 10 % erhöht (75 Punkte in „Thaumaturg“ und die Fähigkeit „Ausnutzer“).

PASSIVE FÄHIGKEITEN

Ihr braucht alle passiven Fähigkeiten aus den folgenden Fertigkeitslinien:

  • Dunkle Magie
  • Daedrische Beschwörung
  • Sturmrufen
  •  Leichte Rüstung
  • Schwere Rüstung (für die passive Fähigkeit „Koloss“)
  • Zerstörungsstab
  • Vampir (optional)
  •  Magiergilde
  • Völker
  • Unerschrockene

KAMPFSTRATEGIE UND ROTATION

Strategie

Haltet „gehärteter Schutz“ aufrecht, wenn ihr viel Schaden bekommt, damit euer Leben immer voll bleibt. Solo solltet ihr immer darauf setzen, „Kraftwoge“ statt „inneres Licht“ einzusetzen, um stets eine zuverlässige Heilmöglichkeit zu besitzen.

Rotation

Ihr müsst sicherstellen, schwere Angriffe einzusetzen, da euch sonst ganz schnell die Ressourcen ausgehen.

Beginnt mit „Blitzfluss“ gefolgt von einem leichten Angriff, „Sturmblockade“ („Elementare Blockade“ mit einem Blitzstab), Begleiterfähigkeit, leichter Angriff, „daedrische Beute“ und dem Leistenwechsel. Darauf folgt ein leichter Angriff, „zerstörerischer Hieb“, schwerer Angriff und dann der Wechsel zur ersten Leiste und alles beginnt von vorn!

WAS HAT SICH MIT UPDATE 15 GEÄNDERT?

Mit Update 15 hat sich die Waffeneigenschaft von Geschärft zu Erfüllt/Nirngeschliffen geändert und der Mundusstein hat von der Diebin zum Magier gewechselt, da dies bessere Ergebnisse liefert.

Update 15 hat weiterhin dazu geführt, das Set von Mondtänzer zu Gesetz von Julianos zu ändern, da es für die meisten Spieler zugänglicher ist und ungefähr den gleichen Schaden bietet!

SCHICKT EURE ZUSAMMENSTELLUNG EIN!

Danke an Alcast für seine neue Zusammenstellung für „Horns of the Reach“. Ihr findet diese Zusammenstellung (in englischer Form) auch auf seiner Website, also schaut euch ruhig mal dort um und ihr findet so vielleicht auch weitere Ergänzungen. Ihr findet auf seinem YouTube-Kanal noch weitere Leitfäden und Zusammenstellungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.