ESO Klassenguides

ESO Templer als unerschrockener Wächter – Community Build

Auf der offiziellen ESO Seite gibt es einen neuen Build für den Templer. Mit diesen Fähigkeiten seid Ihr in der Lage für Eure Gruppe den Schaden einzustecken.

Weitere ESO Klassenguides findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite. Ihr wollt mehr zu den allgemeinen Waffenskills Erfahren? Dann schaut auf unserer ESO Waffenskills Übersichtsseite vorbei.

ESO Templer als unerschrockener Wächter – Community Build

Der folgende ESO Templer Build stammt allerdings nicht von uns, sondern von der offiziellen Elder Scrolls Seite. Dort veröffentlicht Zenimax in der Serie Empfehlungen des Schlachtenmeisters gute Skillungen aus der Community.

TESO MitarbeiterZenimax on Community Build (Quelle)

DER UNERSCHROCKENE WÄCHTER

Darf ich vorstellen: Der unerschrockene Wächter, ein kaiserlicher Templer und Verteidiger, der auf Durchhaltevermögen in Gruppen, Verbesserungen, sich wiederholenden Flächenschaden und unterstützende Heilung ausgelegt ist. Mein Charakter heißt „Unlikely Hero“ (dt. „unerwarteter Held“), aber lasst euch von dem Namen nicht täuschen: Ich habe diesen Charakter gezielt dafür geschaffen, um bei beliebigen Inhalten genau diese rettende Hand zu sein. Falls ihr einen defensiven Templer erstellen möchtet, der angesichts des Feindes wahrlich unerschrocken wirkt, aber gleichzeitig als Wächter und Beschützer der Gruppe fungiert und dann auch noch die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich behält, dann ist dieser unterstützende Verteidiger genau das Richtige für euch.

Die Kombination aus Schwert, Schild und Bogen erschafft hier eine mächtige und durchhaltende Verteidigerzusammenstellung. Bei dieser Zusammenstellung geht es um die richtigen Techniken und die Meisterung des Waffenwechsels. Ich habe sie gezielt für Veteraneninhalte für Gruppen erstellt, aber sie lässt sich schon mit Stufe 30-40 verwirklichen, weshalb ich euch auch eine Version für Nicht-Veteranen präsentiere, mit der ihr euch auf zukünftige Veteraneninhalte vorbereiten könnt. Ich wollte, dass ihr eine erlangbare Zusammenstellung bekommt, die auch unterhalb der Veteranenränge funktioniert.

Mit ihr konnte ich mehr Dinge im Alleingang angehen, als ich erwartet hatte, aber vergesst nicht, dass es hier nicht rein um den Schaden geht. Ich wollte mir etwas für Gruppeninhalte überlegen und für etwas Abwechslung sorgen, weshalb ich mich gegen den üblichen Heilungsstab und für den Bogen entschieden habe.

PRIMÄRE LEISTE: SCHWERT UND SCHILD

(Die primäre Leiste dient hier, um Schaden abzuwehren und sich selbst zu stärken.)

Durchstoß (Durchwühlen) – Dies ist euer auf Ausdauer basierender Spott, den ich gelegentlich gegen Nahkampfziele einsetze. Ich habe mich für Durchwühlen entschieden, da mir die zusätzliche Rüstung nützlicher erschien. Vergesst nicht, dass diese Fähigkeit Ausdauer kostet, aber die Rüstungsverringerung ist zu gut, um sie zu ignorieren, und ich habe Ausdauerverbesserungen mit dabei, also keine Sorge.

Durchschlagende Hiebe (Durchschlagender Schwung) – Dies dient sowohl als meine primäre Offensivfähigkeit als auch als zusätzliche Selbstheilung. Ich nutze die Fähigkeit sehr gerne, wenn ich alleine ausziehe. Manchmal nutze ich sie auch, wenn ich als Verteidiger in einer Gruppe bin, aber das eher selten, außer die Gefahr ist wirklich minimal.

Sonnenschild (Lodernder Schild) – Diese Fähigkeit gewährt eine offensive und defensive Verbesserung. Da sie auf dem maximalen Leben und der Anzahl der durch Feinde erzielten Treffer basiert, ist dies eine Schlüsselfähigkeit, um sich auf einige gewaltige Treffer vorzubereiten oder einfach etwas Zeit zu erkaufen.

Defensive Haltung (Magickaabsorbtion) – Diese Fähigkeit gewährt ausgerüstet mehr durch Blocken abgefangenen Schaden und verringerte Blockkosten. Ich finde Magickaabsorbtion außerdem wegen der gelegentlichen Selbstheilung nach dem Abfangen von mächtigen magischen Projektilen sehr nützlich.

Wiederherstellende Aura (Strahlende Aura) – Dies ist eine Fähigkeit, in die ich mich absolut vernarrt habe. Sie gewährt nicht nur fürs Ausrüsten mehr Lebens- und Ausdauerregeneration, sondern lässt sich auch noch für 80 % mehr Lebens- und Ausdauerregeneration aktivieren. Diese Fähigkeit hilft dieser Zusammenstellung beim Durchhaltevermögen.

Ultimative FähigkeitRitus des Übergangs (Geübte Inkantation) – Auch wenn ich meine ultimative Fähigkeit nur selten einsetze, so lasse ich sie doch gerne für diese „Oh, verdammt!“-Augenblicke ausgerüstet, falls der Heiler doch etwas Hilfe braucht. Sie kann einer nahezu bezwungenen Gruppe doch wieder zu vollem Leben verhelfen.

SEKUNDÄRE LEISTE: BOGEN

(Die Sekundärleiste dient vor allem dazu, Gruppenverbesserungen zu gewähren und mit wiederholtem Flächenschaden im Kampf etwas zu helfen.)

Inneres Feuer (Innere Bestie) – Diesen auf Magicka aufbauenden Spott verwende ich gerne gegen entfernte Ziele. Sie gewährt zudem eine Gruppensynergie, um dem Ziel zusätzlichen Schaden zuzufügen.

Pfeilsalve (Verbrannte Erde) – Dies ist eine relativ günstige Ausdauerfähigkeit, die wiederholten Flächenschaden auf Distanz gewährt. Ich liebe es, Kämpfe damit zu eröffnen und dann schnell mit Speerscherben nachzusetzen, sodass beide Effekte gleichzeitig einsetzen. Häufig verwende ich die Fähigkeit zusammen mit der Massenkontrolle eines anderen Gruppenmitglieds, was Feinde festhält, während sie den Schaden erleiden.

Speerscherben (Lodernder Speer) – Dies ist mein auf Magicka basierender Flächenangriff, aber er gewährt Gruppenmitgliedern nach Aktivierung auch eine Gruppenverbesserung. Wie schon erwähnt, nutze ich diese Fähigkeit nach Verbrannte Erde, wodurch beide Fähigkeit gleichzeitig treffen (da hier die Ausführungszeit kürzer ist). Da beide Fähigkeiten recht günstig zu nutzen sind, sind sowohl meine Ausdauer als auch meine Magicka in der Regel wieder komplett regeneriert, wenn ich dann in den Kampf komme.

Zirkel des Schutzes (Ring der Erhaltung) – Dies ist eine recht günstige auf Ausdauer setzende Gruppenverbesserung, die ich gerne einsetze, um unsere Zauberer und Heiler und nebenbei auch noch mich und alle anderen Gruppenmitglieder mitten im Kampfgetümmel zu beschützen. Jeder im Wirkbereich bekommt Rüstung und Magieresistenz, was es zu einer tollen Gruppenverbesserung macht. Ich lasse auf diese Fähigkeit häufig Strahlende Aura folgen.

Hastige Zeremonie (Hauch des Lebens) – Ich nutze diese Fähigkeit nur ungern, außer wenn es unbedingt nötig ist, aber sie gewährt Verbündeten mit wenig Leben sofortige Heilung, wenn auch mit hohen Magickakosten. Es ist ein tolles Ass im Ärmel, wenn es mal etwas schwieriger wird, und kann definitiv Verbündete retten.

Ultimative Fähigkeit: Rundumschlag (Verstärkender Schlag) oder Nova (Veränderung nach Wahl)Ich möchte mich hier nicht zu sehr auf die ultimative Fähigkeit festlegen, aber ich habe schon Verstärkender Schlag als günstige Schadensreduzierung eingesetzt, wenn ich alleine unterwegs war. Nova ist allerdings auch sehr gut in der Offensive und Defensive, wenn man sich sicher ist, dass die eigene Gruppe nicht noch eine heilende ultimative Fähigkeit benötigt. Wie schon gesagt, ich habe Geübte Inkantation gerne bereit, wenn es um Gruppeninhalte geht.

HINWEIS: 1.6 wird Zirkel des Schutzes stärker beeinflussen als einige andere Fähigkeiten. Je nach Ausdauerkosten werdet ihr euch vielleicht eine Alternative überlegen wollen.

ATTRIBUTE UND WERTE

Volk: Kaiserlicher. Ich werde das hier wohl nur einmal sagen, aber Kaiserliche sind die richtige Wahl für einen Templer als Verteidiger.

Attribute: Ich habe mich dazu entschieden, alle Punkte in Leben zu investieren.

Rüstung: Fünf Teile schwere Rüstung, zwei Teile leichte Rüstung. Als Nicht-Veteran habe ich fünf Teile Histrinde und 3-4 Teile Alessias Bollwerk verwendet (eine Wahl für Arme). Als Veteran verwende ich fünf Teile Histrinde, fünf Teile der Unangreifbaren und ein Set aus zwei Gegenständen für Magickaregeneration auf Schwert und Schild. Ich nutze sieben Magickaglyphen auf meiner Rüstung und eine Lebensglyphe auf dem Schild. Nochmal, diese Zusammenstellung ist für Sparsame; es ist gut möglich, dass es da draußen bessere aber auch teurere Kombinationen gibt.

Mundusstein: Atronach

Passive Fähigkeiten: Um mich kurz zu fassen, einfach alle passiven Fähigkeiten aus der Volkslinie, für die Waffen, für leichte und schwere Rüstung, aus offene Welt und auch von den Gilden, sofern sie der Zusammenstellung zuträglich sind.

Offene Welt: Ich bin ein Werwolf, auch wenn ich keine der zugehörigen Fähigkeiten verwende. Als Werwolf erhalte ich auch in menschlicher Gestalt zusätzliche Ausdauerregeneration, was der Zusammenstellung einfach hilft.

Das Endergebnis für diese Zusammenstellung ist maximales Leben, maximale Rüstung, maximale Magiedurchdringung, gute Regeneration für alle drei Werte und noch eine gute Menge an Magicka.

Ich habe die Fähigkeiten für beide Leisten handverlesen, um einen synergetischen, robusten Verteidiger zu erhalten, der es mit so gut wie jedem Inhalt aufnehmen kann, ohne dass euch Leben, Ausdauer oder Magicka auf lange Sicht ausgehen. Die Kombination günstiger Verbesserungen und Regeneration spielt einfach sehr gut zusammen. Ich habe ein Video mit angefügt, das euch meinen Ablauf zeigt, den ich gerne für diese Fähigkeiten einsetze … Ich habe es als Nicht-Veteran aufgenommen, um einfach zu zeigen, dass die Zusammenstellung schon früh möglich und auch effektiv wird.

(Visited 2.862 time, 1 visit today)

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.