ESO News

ESO Tamriel Rundschau – Ausgabe 57

Gestern wurde eine neue Ausgabe der Tamriel Rundschau veröffentlicht. Auch dieses mal gibt es wieder einige tolle, selbstgemachte Bilder zu sehen. Für die Fans von Geschichten gibt es auch wieder interessante Fanfiction.

ESO Tamriel Rundschau – Ausgabe 57

Neben den tollen Geschichten und Bildern gibt es auch wieder ein selbst komponiertes Musikstück, welches man sich gerne während des Spielens nebenbei mal anhören kann. Es fügt sich perfekt in die Welt von Elder Scrolls Online ein.

Bereits in der letzten Wochen gab es ein Musikstück von Armin Gutjahr. Mittlerweile kann man Ihn als inoffiziellen Barden von Tamriel bezeichnen. Seine Musik ist wohlklingend und passt zu den verschiedensten Situationen. Hört mal in sein neues Musikstück rein, es lohnt sich!

TESO MitarbeiterZenimax on Tamriel Rundschau (Quelle)

Reist mit den Augen anderer ESO-Fans durch Tamriel und besucht unser Forum, um eigene Geschichten zu präsentieren!

[RP] Die ReiseEin Gemeinschaftswerk auf ESO-Rollenspiel

Er schlich noch ein Stück weit in den Wald hinein und verbarg sich dann hinter einem niedrigen Gestrüpp, welches direkt an einem Baum wuchs. Er beobachtete das Waldstück von dem er gekommen war und wartete ab. Nach rund einhundert Herzschlägen setzte er seinen Weg durch das Unterholz fort. Es bereitete ihm nicht allzu sehr Probleme – die Nacht war klar und Jone und Jode schienen das Vorhaben zu unterstützen. Die klare Nacht würde noch ihre Nachteile mit sich ziehen, wie er später noch feststellen würde.

Between Gods and SavagesVon Prythun Varys auf TESO-RP

„With cruelty we held the cruel at bay, and with savagery we stemmed the tide of the savage. Who else was there to man the walls of our cultured world and to fight back the darkness but our darkest soldiers? We were allowed to walk the fringe and know both the evil in the hearts of our enemies and also the endless void of the night’s sky wherein they lay waiting. That is the way of the world: we few souls are made to be sacrificial lambs of damnation so that the people need not breathe in the ash. We had hardly made it out of the nest before already sharing a piece of our hearts with the enemy.“ –Prythun Varys

Blood and Honour: Book 2Von Kiran

The statue of Molag Bal stood motionless in the darkness of the cavern, the torches that once illuminated the cavern now extinguished due to the lack of oxygen. A low audible hum could be heard coming the statue as power radiated from it. Scattered around the cavern was desiccated bodies broken and twisted, some still held weapons in their hands from where they fell.

The Fisher and the Girl [Mournskolds]Von Six auf TESO-RP

Her father had come in from the docks, skin on his nose peeling from the cold and sun. Her mother passed him a mug of warm mead, as always, and he would take a big swig, the golden liquid dribbling down his wiry beard. She would bob at his feet excitedly, wanting to hear the stories her papa brought from the docks. The great man would seat himself by the fire, gather her onto his lap, and begin one of his many stories.

(Visited 20 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.