ESO News

ESO erhält eingeschränkte Jugendfreigabe, USK 16

Während hierzulande nur sehr wenige Spieler oder gar Erziehungsberechtigte die Einstufungen der USK beim Kauf neuer Software in Betracht ziehen, so schlägt diese Botschaft den Entwicklern gehörig auf den Magen. Denn  Bethesda sowie Zenimax erhofften sich hierzulande eine ähnliche Einstufung wie World of Warcraft oder SWTOR, welche beide ab bereits 12 Jahren frei erhältlich sind. Das Eltern bei der Wahl der Spiele eher selten Einfluss haben, hat in den letzten Monaten das erfolgreiche Grand Theft Auto 5 gezeigt, welches mit einer USK18 Einstufung überhaupt keine Jugendfreigabe erhalten hat. Die Realität auf den Online-Servern sieht jedoch anders aus. 

ESO erhält eingeschränkte Jugendfreigabe

Folgend habe ich Euch den offiziellen Text zur Definition der USK 12 angehängt, welche in meinen Augen das zukünftige Elder Scrolls Online perfekt beschreibt. Vielleicht hatten die „Prüfer“ einen schlechten Tag und einfach anhand von ES-Skyrim bewertet. Ich bin auf Eure Meinung gespannt und ob Ihr die Einstufung begrüßt oder vielleicht sogar enttäuschend findet.

„Diese Spiele sind bereits deutlich kampfbetonter. Die Spielszenarien sind in einem historischen, futuristischen oder märchenhaft-mystischen Kontext angesiedelt, so dass sie ausreichend Distanzierungsmöglichkeiten für den Spieler bieten. Unter diese Altersfreigabe fallen Arcade-, Strategie und Rollenspiele sowie bereits einige militärische Simulationen. „

(Visited 50 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.