ESO Klassenguides

ESO Drachenritter als unaufhaltsamer Moloch – Community Build

Auf der offiziellen ESO Seite gibt es einen neuen Build für den Drachenritter. Dieser Build ist bestens geeignet um Schaden auszuteilen gleichzeitig überlebt er aber lange im Kampf gegen andere Gegner.

ESO unaufhaltsamer Moloch

Weitere ESO Klassenguides findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite. Ihr wollt mehr zu den allgemeinen Waffenskills Erfahren? Dann schaut auf unserer ESO Waffenskills Übersichtsseite vorbei.

ESO Drachenritter als unaufhaltsamer Moloch – Community Build

Der folgende ESO Drachenritter Build stammt allerdings nicht von uns, sondern von der offiziellen Elder Scrolls Seite. Dort veröffentlicht Zenimax in der Serie Empfehlungen des Schlachtenmeisters gute Skillungen aus der Community.

TESO MitarbeiterZenimax on Community Build (Quelle)

DER UNAUFHALTSAME MOLOCH

Dieser Drachenritter benötigt einiges an Können auf Seiten des Spielers, doch jene, die diese Zusammenstellung meistern, werden dafür reichlich entlohnt. Dieser Charakter überdauert seine Gegner im PvP – ob nun Einer gegen Einen oder Einer gegen Viele. Ganz nebenbei kann er dabei sogar seine Verbündeten unterstützen, solange es sich um kleinere PvP-Begegnungen handelt.

Zu den Stärken dieser Zusammenstellung gehören:

  • Schadensreduktion
  • Starke Selbstheilung
  • Mobilität
  • Anhaltender Schadensausstoß
  • Starke Massenkontrolle

Zu den Schwächen dieser Zusammenstellung gehören:

  • Schwierig in der Nutzung
  • Kein hoher Initialschaden
  • Kostenintensive Zusammenstellung

Diese Zusammenstellung ragt durch die Kombination aus offensiver Schlagkraft und defensiver Standhaftigkeit hervor. Sie verfügt über eine hohe physische- und Zauberresistenz, sowie ein hohes Potenzial zur Selbstheilung durch gerinnendes Blut, Entropie und Flammenleine. Vor diesem Drachenritter gibt es kein entkommen; dafür sorgen Fähigkeiten auf allen drei Schnellleisten, mit denen er schnell zu seinen Widersachern aufzuschließen kann. Alternativ könnt ihr mehrere Fähigkeiten mit Schaden über Zeit, sowie niederschlagende Fähigkeiten auf eure drei Leisten legen und euch so einen sicheren Sieg über Zeit sichern. Die Herausforderung bei dieser Zusammenstellung ist ihre schwierige Spielweise – es gilt für wechselnde Situation die passendsten, kostenschonendsten Fähigkeiten zur rechten Zeit einzusetzen.

Zusätzlich dazu ist Geduld gefragt – ihr müsst auf einen Moment der Schwäche bei euren Gegnern warten und diesen ausnutzen, denn dieser Drachenritter verfügt nicht über schwere Angriffe und ist auf die Werwolfverwandlung angewiesen, um hohen Initialschaden zu verursachen. Zu guter Letzt ist es bei dieser Zusammenstellung sehr zu empfehlen, den Schmuck des Hexer-Sets zu verwenden, um die Zusammenstellung wirklich zu optimieren – diese Gegenstände neigen dazu selten und teuer zu sein.

Schaut euch diese Zusammenstellung im Video an, um euch ein Bild von diesem Charakter, dem Spielstil und seiner Kampfstrategie zu machen!

BEVORZUGTES VOLK

In dieser Zusammenstellung können viele Völker glänzen, doch am meisten zu empfehlen ist das Volk der Kaiserlichen, da es verschiedene Vorteile mit sich bringt, die für diesen Charakter optimal sind. Alternativ könnt ihr die Nord wählen, da sie erhaltenen Schaden reduzieren und eure Lebensregeneration verbessern – eine gute, defensive Alternative für den Ebenherzpakt. Im Aldmeri-Dominion kann man sich für die Waldelfen entscheiden, da sie über eine exzellente Ausdauerregeneration verfügen, die es in dieser Zusammenstellung ermöglicht in längeren Kämpfen besser durchzuhalten. Im Dolchsturz-Bündnis wären die Orks eure erste Wahl, da ihre passiven Regenerationsfähigkeiten euch beim Überleben und verwalten eurer Ressourcen helfen. Nichtsdestotrotz sind die Kaiserlichen die beste und definitiv die bevorzugte Wahl.

ATTRIBUTSPUNKTE

Um das Beste aus der Zusammenstellung heraus zu holen, solltet ihr euren Fokus auf Leben und an zweiter Stelle auf Ausdauer legen. Die kleine Menge an Magicka sollte für eure Zauber ausreichen sein. Die genaue Attributverteilung hängt gänzlich von eurer Ausrüstung, Glyphen und dem gewählten Mundusstein ab. Ich habe bei meinem VR14 Charakter keine Punkte in Magicka gesteckt, 37 Punkte im Leben investiert und 25 in Ausdauer. In Verbindung mit der Ausrüstung komme ich in Cyrodiil auf die folgenden Grundwerte (mit Championrang 149):

  • Leben: 23.489
  • Magicka: 12.801
  • Ausdauer: 17.567
  • Lebensregeneration: 812
  • Magickaregeneration: 536
  • Ausdauerregeneration: 591

Profi-Tipp: Die Heilung, die ihr von Drachenblut erhaltet, basiert auf euren Lebenspunkten, nicht eurer Magicka! Je höher euer Leben, desto mehr heilt sie euch!

Euer Vorrat an Lebenspunkten ist am wichtigsten, daher solltet ihr die meisten Punkte in Leben investieren. Die Lebensregeneration hingegen bleibt in dieser Zusammenstellung auf ihrem Grundwert, da eingehender Schaden stark abschwächt wird. Eure Magicka wird hauptsächlich für Unterstützungsangriffe verwendet, um euch am Leben zu halten. Gerinnendes Blut ist die am häufigsten verwendete Fähigkeit, dicht gefolgt von explosive Rüstung, dann Obsidianscherbe und zum Schluss Flammenleine. Wenn ihr diesen Charakter angemessen spielt, dann solltet ihr in PvP-Situationen wie Einer gegen Einen, oder gar Einer gegen Zwei keine Magickaprobleme haben.

Ausdauer folgt dicht auf Leben, was die Wichtigkeit angeht. Wenn ihr keine Ausdauer mehr habt, dann wird euch auch kurz darauf das Leben ausgehen. Ausdauerkostenreduzierung durch Verzauberungen sind rechnerisch gesehen allerdings nützlicher. Mehr zu den verschiedenen Verzauberungsmöglichkeiten findet ihr im Abschnitt zu Waffen und Rüstung, welche wiederum von der jeweiligen Kampfsituationen abhängen. Schwere Angriffe sollten periodisch Verwendet werden, da die Ausdauerregeneration von Natur aus sehr gering ausfällt – WARTET NICHT bis eure Ausdauer verbraucht ist, bevor ihr einen schweren Angriff durchführt! Die Verbesserung für Ausdauerregeneration von grünes Drachenblut kann nicht mit dem Bonus von Tränken kombiniert werden, verwendet gerinnendes Blut, um eure Überlebensfähigkeit zu verbessern!

WAFFEN UND RÜSTUNG

Auf der Suche nach der besten Verteidigung verwende ich größtenteils schwere Rüstung, um meine Zauberresistenz und Rüstung zu erhöhen. Der Grund, weshalb ich nicht 7/7 Teile schwere Rüstung verwende, ist das Hexer-Set, denn es gibt als einziges einen Bonus auf Magickaregeneration, die ich für Drachenblut benötige. Da ich wusste, dass ich das Hexer-Set mit einbeziehen würde, habe ich darauf geachtet, die zwei Teile meiner Rüstung zu wählen, die den Geringsten Einfluss auf meine Überlebensfähigkeit haben (Handschuhe und Gürtel).

Diese Zusammenstellung nutzt zweihändige Schwerter zum Austeilen von Schaden und Schwert und Schild für Verteidigung, Kontrolle und Überlebensfähigkeit. Als zusätzliche offensive Taktik macht sich diese Zusammenstellung die Werwolfverwandlung effektiv zu Nutze, um in Situationen, in denen man die Verteidigung vernachlässigen kann, schier unaufhaltsamen Schaden anzurichten. Durch die Verteilung der Setboni in dieser Zusammenstellung sollte es sich beim verwendeten Schwert, sowie Schild um die von Weißplanke handeln, um den 5-Teile-Setbonus zu erhalten. Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch auch, dass es riskant und manchmal tödlich sein kann, euren Zweihänder auszurüsten.

HAUPTLEISTE: ZWEIHÄNDER

Kritisches Stürmen – Diese Fähigkeit wird hauptsächlich zum Überwinden von Entfernung verwendet. Mobilität ist extrem wichtig für einen Drachenritter, besonders, da es diesbezüglich nicht viele Möglichkeiten gibt. Kritisches Stürmen verursacht außerdem großen Schaden – die Entscheidung fällt also wirklich leicht. Beide Veränderungen der Fähigkeit sind hier eine gute Wahl. Kritisches Preschen passt besser, wenn euer Spielstil es oft erfordert, weite Entfernungen zum Gegnern zu überwinden und kritisches Toben, wenn ihr mit eurem Spielstil häufig geringere Entfernungen zum Gegner überbrücken müsst.

Steinfaust (Obsidianscherbe) – Diese Fähigkeit wird hauptsächlich für Massenkontrolle (Niederschlagen) verwendet. Die Reichweite wird durch die Veränderung erhöht und ist recht nützlich, wenn ihr immobilisiert wurdet und die Entfernung zum Gegner nicht überwinden könnt. Gegner senken ihre Verteidigung häufig, wenn sie feststellen, dass man sich nicht aus ihrer Immobilisierung befreien kann; das gibt euch die perfekte Gelegenheit, Obsidianscherbe zu verwenden. Die andere Veränderung dieser Fähigkeit gibt euch eine längere Verbesserung der Rüstung, ich bevorzuge allerdings die erhöhte Reichweite. Meine Rüstung ist schon gut genug!

Trennen(Schläger) – Diese Fähigkeit ist gut fürs Überleben, da sie es sich hier um einen schnellen Zauber mit Schaden über Zeit handelt, der euch ein Schadensschild gibt. Tauscht diese Fähigkeit mit vernichtender Schlag, für höheren Initialschaden oder brennender Odem für anhaltenderen Schaden-über-Zeit!

Gespickte Rüstung (Explosive Rüstung) – Diese Fähigkeit ist großartig fürs Überleben; erhöhte physische und Zauberresistenz, ein Effekt mit Schaden über Zeit auf alle Gegner im Umfeld und ihr werft zusätzlich noch ein paar Prozent Kampfschaden auf eure Gegner zurück. Ihr solltet diesen Effekt immer auf eurem Charakter aktiv halten. Die andere Veränderung dieser Fähigkeit hat einen wesentlich kleineren Bonus auf die Laufzeit des Schadenschilds.

Umkehrschnitt (Henker) – Diese Fähigkeit ist die Reserve an hohem Initialschaden in dieser Zusammenstellung. Verwendet Henker, wenn euer Gegner nur noch wenig Leben hat (nicht wenn er noch volles Leben hat!), um euren ausgehenden Schaden zu erhöhen. Das wird euch helfen Kämpfe zu beenden.

Ultimative Fähigkeit – Dämmerbrecher (Dämmerbrecher des Zerschmetterns) – Diese ultimative Fähigkeit ist großartig, da sie hohen Schaden anrichtet und zusätzlich einen starken Effekt mit Schaden über Zeit wirkt. Man kann diesem Effekt nicht ausweichen (nicht wie Meteor) und die Veränderung verursacht riesigen Schaden an Vampiren und Werwölfen!

SEKUNDÄRLEISTE: SCHWERT & SCHILD

Schildlauf (Invasion) – Diese Fähigkeit ist exzellent, da sie nicht nur Entfernungen überwindet, sondern auch eine starke Massenkontrolle ist. Die Veränderung verlängert die Laufzeit des Massenkontrolleffekts und es ist ebenfalls sehr nützlich, dass sich euer Ziel sich nicht von der Massenkontrolle befreien kann!

Entropie (Strukturierte Entropie) – Ich mag diese Fähigkeit sehr! Sie hat viele verschiedene Vorteile: Heilung-über-Zeit, Schaden-über-Zeit, maximales Leben wird erhöht und der Schaden der nächsten Fähigkeit (passive Fähigkeit der Magiergilde: Macht der Gilde) erhöht sich auch noch. Einzeln betrachtet mögen die Effekte von strukturierter Entropie nicht viel hermachen, doch zählt man alle diese Boni zusammen, können sie einen großen Unterschied im Kampf ausmachen. Wenn ihr Entropie auf mehrere Ziele gleichzeitig anwendet, erhaltet ihr mehrere Effekte für Heilung über Zeit auf eurem Charakter!

Versengender Schlag (Instabile Flamme) – Diese Fähigkeit ist ein Sofortzauber, der auf Ausdauer basiert und über einen Effekt mit Schaden über Zeit verfügt. Der Schaden der Veränderung skaliert mit Ausdauer. Die muss man einfach haben!

Lavapeitsche (Flammenleine) – Diese Fähigkeit verursacht mittelmäßigen Schaden, doch die Veränderung ist ein frei zu verwendender Folgeangriff, der denselben Schaden wie der Grundangriff verursacht, und dazu werdet ihr auch noch geheilt! Ich verwende diese Fähigkeit gerne und nutze sie meistens, wenn mein Gegner gerade einem Massenkontrolleffekt unterliegt, um die Vorteile des kostenlosen Folgeangriffs zu erhalten.

Drachenblut (Gerinnendes Blut) – Diese Fähigkeit ist in dieser Zusammenstellung der Schlüssel zum Überleben. Das Ende meines Videos erläutert diese Fähigkeit ausführlich und zeigt, wie sie verwendet wird (Profi-Tipps sind auch dabei!). Ich habe die Veränderung „grünes Drachenblut“ zu „gerinnendes Blut“ geändert, da der Bonus auf Ausdauerregeneration von grünem Drachenblut nicht mit dem von Tränken kombiniert werden kann. Daher habe ich die extra Heilung nicht erhalten, die gerinnendes Blut mir nun bietet. Ich bin mit dieser Änderung sehr Glücklich!

Werwolfverwandlung (Rudelführer) – Der Werwolf ist ein exzellentes Werkzeug, um hohen Initialschaden zu verursachen, was dieser Zusammenstellung in Menschenform fehlt! Ich mag die Veränderung zum Rudelführer, da sie mir erlaubt, länger in der Werwolfgestalt zu bleiben. Es macht wirklich spaß einen Werwolf in ESOTU zu spielen und ich kann es wirklich jedem empfehlen (egal welche Zusammenstellung ihr habt). Schaut euch meinen Videoleitfaden zum Werwolf an, um ein paar Tipps und Tricks zum Kampf als Werwolf zu erhalten!

Optionale Änderungen – Es gibt ein paar Änderungen, die ihr bei dieser Zusammenstellung vornehmen könnt, um euren ausgehenden Schaden zu erhöhen. Das kostet euch allerdings etwas eurer Verteidigung.

  • Tauscht Entropie mit brennender Odem
  • Tauscht Flammenleine mit Durchstoß

WERWOLFLEISTE

Anspringen (wildes Anspringen) – Ich mag diese Veränderung, da sie die Laufzeit der Werwolfverwandlung verlängert. Sie ist außerdem gut, um Entfernungen zu überwinden!

Hircines Belohnung (Hircines Tapferkeit) – Diese Veränderung ist sehr nützlich, um die Überlebensfähigkeit in Werwolfgestalt zu verbessern. Es ist wichtig, in Überlebensfähigkeiten zu investieren, da Werwölfe im PvP häufig zu den bevorzugten Zielen gehören.

Brüllen (Stürmisches Brüllen) – Diese Fähigkeit ist furchteinflößend, und wohl die beste Massenkontrolle im Spiel, da sie nicht geblockt werden kann! Die Veränderung erhöht den Schaden eurer Verbündeten zusätzlich um 20 %, was den Kampf in kleinen Gruppen (vor allem wenn sie Werwölfe sind) deutlich erleichtert!

Durchdringendes Heulen (Heulen der Pein) – Diese Fähigkeit schlägt Gegner nieder und die Veränderung erhöht den Schaden auf fliehenden Zielen. Gut, dass ihr eurem Ziel das Fürchten mit stürmisches Brüllen gelehrt habt – macht euch jetzt bereit den Gegner mit dieser großen Welle aus Schaden niederzuschlagen!

Infektiöse Krallen (Krallen des Lebens) – Diese Veränderung ist exzellent, um eure Überlebensfähigkeit in der Werwolfgestalt zu sichern. Mehrere Ziele mit diesem Flächeneffekt zu treffen, wird euch einen guten Bonus auf eure Heilung-über-Zeit geben!

KAMPFSTRATEGIE

Wie bereits erwähnt, ist diese Zusammenstellung schwierig in der Handhabung und daher eher für erfahrene Spieler geeignet. Mein Video wird euch erklären, wie man diesen Charakter im Kampf verwendet und mein anderes Video zu den Kampfmechaniken wird euch nützliche Tipps und Tricks geben, um eure Gegner im PvP zu dominieren.

Ich hänge mich gerne „tief“ ins PvP von ESOTU. Was ich damit sagen will ist: Ich verwende meine Fähigkeiten zum Überwinden von Entfernung, um zu meinem Gegner bzw. Gegnern zu stürmen und übe dann kontinuierlich Druck auf mein Ziel aus, indem ich meine verschiedenen Fähigkeiten mit Schaden über Zeit verwende. Ich stelle sicher, dass diese Effekte immer auf meinem Ziel aktiv sind und verwende meine Massenkontrolle immer dann, wenn die Verteidigung meines Gegners offen ist und deren Immunität gegen Massenkontrolle am geringsten ist. Das Verwalten meiner Ressourcen ist mein Hauptfokus. Ich verwende meistens einen schweren Angriff, meine Ausdauer unter 75 % rutscht, um sie wieder aufzuladen. Die durchgängige Nutzung von schweren Angriffen in Verbindung mit der Verwendung meiner Fähigkeiten führt dazu, dass ich meine Gegner überlebe. Selbst gegen Zusammenstellung mit riesigen Regenerationswerten trete ich am Ende, Dank meines großen Fokus auf die Verwaltung meiner Ressourcen, siegreich hervor. Diese Stufe erreicht man allerdings nur mit Übung!

Da diese Zusammenstellung eine hohe Resistenz gegen Schaden besitzt, braucht ihr nicht die ganze Zeit zu blocken – was euch wiederum Zeit gibt ein paar schwere Angriffe durchzuführen und eure Effekte mit Schaden über Zeit aufrecht zu erhalten. Ich hasse es wegzurennen oder mich zu verstecken, daher schleiche ich nur selten und es ist undenkbar für mich, vor einem Kampf zu fliehen. Das gehört zur Mentalität, des „sich tief ins PvP hängen“. Als Verteidiger bleibe ich bis zum Äußersten im Kampf und zeige meinen Gegnern keine Schwäche. Nie vor Kämpfen zu flüchten wird euch zu einem besseren Kämpfer im PvP machen, denn Kämpfe mit wenig Leben sind immer schwierig. Ich genieße es sogar, wenn ich in Schlachten nur noch wenig Leben habe. Es ist ein Gedankenspiel, das ich mit meinem Gegnern spiele, das ihnen vortäuscht, dass ich kurz davor bin den Kampf zu verlieren, obwohl ich sie damit nur locke und sie so ihre Verteidigung vernachlässigen – und dann zeige ich ihnen wer am längeren Hebel sitzt.

Ich versuche dem Drang zu wiederstehen mich wann immer möglich aus Massenkontrolleffekten zu befreien. Das ist ein weiteres Gedankenspiel und vermittelt meinen Gegnern irrtümlicherweise, dass ich nicht genug Ausdauer habe, um mich zu befreien. Das führt wiederum dazu, dass sie ihre Fähigkeiten mehrfach einsetzen, um den Vorteil der Situation zu nutzen. In Wirklichkeit wird mich Weißplanke während dieses Versuchs jedoch am Leben halten und gerinnendes Blut wird mich wieder auf einen annehmbaren Lebenswert bringen, nachdem der Massenkontrolleffekt abgelaufen ist. In diesem Moment wird die Ausdauer und Magicka des Gegners wesentlich geringer sein. Das ganze wiederholt man einfach so lange, bis sie keine Ressourcen mehr übrig haben. Danach wird es Zeit für euch, ein neues Ziel zu finden.

Zusätzlich steht euch in dieser Zusammenstellung die Verwandlung zum Werwolf zur Verfügung, was im PvP klug genutzt ein extrem effektives Mittel sein kann. Viele Spieler schrecken vor der Werwolfgestalt im PvP zurück, was meiner Meinung nach auf das fehlende Verständnis der Effektivität im Kampf zurückzuführen ist.

Dieses Video gibt euch einige Beispiele, wie ihr aus dieser Zusammenstellung im PvP das Beste herausholen könnt.

EMPFOHLENE AUSRÜSTUNG

Die folgende Liste gibt euch einen Überblick über die effektivsten Ausrüstungsteile für diese Zusammenstellung. Wie bereits erwähnt, kann es recht schwierig und kostspielig sein den Schmuck des Hexer-Sets zu erhalten, die ich hier mit aufgelistet habe. Es ist wichtig zu erwähnen, wie entscheidend diese Teile des Hexer-Sets für die Überlebensfähigkeit dieses Charakters sind. Wenn ihr die Ausrüstung des Hexers nicht verwendet, wird sich der Schwierigkeitsgrad dieser Zusammenstellung noch weiter erhöhen, da ihr eure Magicka, neben der normalen Regeneration, nur unzuverlässig wiederherstellen könnt. Alternative Sets wären jedoch „Bräuche des Heilers“ oder „Unangreifbar“ in Kombination mit dem Mundusstein, der eure Magickaregeneration erhöht oder Tränke mit dem gleichen Effekt. Die ideale Rüstung für diesen Charakter ist wie folgt:

Rüstung

  • Helm: Malubeth die Auspeitscherin (schwere Rüstung) mit Undurchdringlich als Eigenschaft und einer Ausdauerglyphe
  • Schultern: Malubeth die Auspeitscherin (schwere Rüstung) mit Undurchdringlich als Eigenschaft und einer Ausdauerglyphe
  • Brust: Weißplanke (schere Rüstung) mit Göttlich als Eigenschaft und einer Ausdauerglyphe
  • Handschuhe: Handschuhe des Hexers (leichte Rüstung) mit Erfüllt als Eigenschaft und einer Ausdauerglyphe
  • Gürtel: Schärpe des Hexers (leichte Rüstung) mit Erfüllt als Eigenschaft und einer Ausdauerglyphe
  • Beine: Weißplanke (schere Rüstung) mit Göttlich als Eigenschaft und einer Ausdauerglyphe
  • Boots: Weißplanke (schere Rüstung) mit Göttlich als Eigenschaft und einer Ausdauerglyphe

Schmuck

  • Amulett: Fokus des Hexers mit Magicka-Eigenschaft und einer Glyphe die Ausdauerkosten verringert
  • Ring 1: Siegel des Hexers mit Magicka-Eigenschaft und einer Glyphe die Ausdauerkosten verringert
  • Ring 2: Siegel des Hexers mit Magicka-Eigenschaft und einer Glyphe die Ausdauerkosten verringert

Waffen

  • Hauptwaffe: Bidenhänder des Meisters mit Geschärft als Eigenschaft und der bereits vorhandenen einzigartigen Verzauberung
  • Zweitwaffe: Weißplankes Schwert mit Geschärft als Eigenschaft und der Verzauberung für Schaden + Ausdauerregeneration
  • Zweitwaffe: Weißplankes Schild mit Göttlich als Eigenschaft und einer Ausdauerverzauberung

CHAMPIONENTWICKLUNG

Wenn ihr ins Championsystem investiert, behaltet im Hinterkopf, dass die Belohnungen der einzelnen Sterne wesentlich schwächer sind. Das soll heißen: je mehr Punkte ihr in euren passiven Fähigkeiten des Championsystems investiert, desto weniger wird jeder vergebene Punkt die Effektivität der passiven Fähigkeit verbessern. Ihr könnt bis ihr Championrang 90 erreicht habt einige der wichtigsten Sterne freischalten. Hier sind meine Empfehlungen:

Sternbild des Kriegers

  • Das Schlachtross: Blockerfahrung – 20 Punkte
  • Der Fürst: Schnelle Erholung – 10 Punkte

Sternbild der Diebin

  • Der Turm: Kriegsherr – 10 Punkte
  • Die Liebende: Tenazität – 10 Punkte
  • Der Schatten: Gelenkigkeit – 10 Punkte

Sternbild des Magiers

  • Der Lehrling: Gesegnet – 30 Punkte

(Visited 10.090 time, 8 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.