ESO Beta

Entwickler beantworten Fragen #5

Auf der offiziellen Homepage von The Elder Scrolls Online finden wir erneut eine ganze Reihe beantworteter Fragen. Fans der Elder Scrolls Reihe und Interessierte MMO-Jünger des kommenden Online Rollenspiels The Elder Scrolls Online können sich über weitere Details der Hintegrundgeschichte sowie den zukünftigen Verzweigungen informieren. Wir haben für Euch eine kleine Auswahl des Original Beitrages herausgsucht.

Den gesamten Artikel könnt Ihr auf der TESO Seite nachlesen.

Fragt uns was Ihr wollt – Teil 2

Heute haben wir für euch die neueste Ausgabe unseres im zweiwöchigen Rhythmus veröffentlichten „Fragt uns, was ihr wollt“, in der es nochmals um das Dolchsturz-Bündnis geht. Wir haben viele interessante Fragen zu dieser Allianz erhalten und wir denken, die nachfolgenden Antworten werden euch gefallen. Lest weiter, um mehr zur Geschichte des Dolchsturz-Bündnisses, zu einigen der Gruppen, auf die ihr stoßen werdet, und zu dem, worauf ihr euch als Spieler im Bündnis sonst noch so freuen könnt, zu erfahren. Haltet die Augen offen, wenn unser „Fragt uns, was ihr wollt“ in einigen Wochen fortgesetzt wird!

Ich bin ein riesiger Fan der „Elder Scrolls“-Spiele und ich spiele seit Morrowind Bretonen, weshalb ich auf jeden Fall dem Dolchsturz-Bündnis beitreten werde. Meine Frage bezieht sich auf die Fraktion der Abgeschworenen. Werden sie im Spiel erscheinen, entweder als Fraktion oder in Quests? Falls sie eine Fraktion stellen, sind sie dann Gegner oder Teil des Dolchsturz-Bündnisses, da sie ja überwiegend aus Bretonen bestehen? Ich dachte schon immer, dass ihre Geschichte sehr interessant war, weshalb ich wissen wollte, ob sie auch in ESO eine Rolle spielen werden, da sie schon seit der Ersten Ära bestehen, weshalb sie ja wohl auch im zeitlichen Rahmen des Spiels existieren.– Von Jason McKinney

Die Abgeschworenen sind eine Fraktion der Reikmannen, die in der Vierten Ära und damit zur Zeit von Skyrim existieren. Auch wenn sich die Reikmannen vor allem aus Bretonen zusammensetzen, so besitzen sie dennoch ihre eigene Kultur und Gesellschaft, die sich selbst nicht als Bretonen sehen – und die Bretonen stimmen dem zu. Die Reikmannen werden auf jeden Fall in ESO erscheinen, da sie sich mit den daedrischen Mächten verbündet haben, die die Kaiserstadt gebrandschatzt haben. Die Klans der Reikmannen bereiten sowohl den Bretonen des Dolchsturz-Bündnisses als auch den Nord des Ebenherz-Pakts Probleme.

Erhitzte politische Gemüter sind ein wichtiger Teil der Kultur von Hochfels. Die Bretonen sind als „gerissene Händler“ bekannt und Großkönig Emeric selbst ist ein Handelsfürst. Wie sehen die Verstrickungen zwischen Handelsinteressen und der Politik in Hochfels aus, sofern es solche gibt? Und ergibt sich daraus ein klarer Unterschied zu den anderen Allianzen im Bezug auf das Interesse des Dolchsturz-Bündnisses am Rubinthron? – Von Gallagher Clausner

Der „Freie Handel in Tamriel“ ist eindeutig eines der Ziele des Dolchsturz-Bündnisses, was für den Pakt und das Dominion im Grunde eher „Lasst die Händler aus Wegesruh und Schildwacht den gesamten Handel kontrollieren“ bedeutet.

(Visited 15 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.