Home - ESO Guides - ESO Klassenguides - ESO Zauberer als Donnernder Zerstörer – Community Build

ESO Zauberer als Donnernder Zerstörer – Community Build

Auf der offiziellen ESO Seite gibt es einen neuen Build für den Zauberer. Dort wird Euch gezeigt, wie Ihr Euren Zauberer auf Ausdauer mit mächtigen Waffen spielen könnt – ganz anders als man einen Magier erwartet.

Weitere ESO Klassenguides findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite. Ihr wollt mehr zu den allgemeinen Waffenskills Erfahren? Dann schaut auf unserer ESO Waffenskills Übersichtsseite vorbei.

ESO Zauberer als Donnernder Zerstörer – Community Build

Der folgende ESO Zauberer Build stammt allerdings nicht von uns, sondern von der offiziellen Elder Scrolls Seite. Dort veröffentlicht Zenimax in der Serie Empfehlungen des Schlachtenmeisters gute Skillungen aus der Community.

TESO MitarbeiterZenimax on ESO Zauberer als Donnernder Zerstörer (Quelle)

DONNERNDER ZERSTÖRER

Der donnernde Zerstörer ist die Verkörperung von „Angriff ist die beste Verteidigung“. Bewaffnet mit Donner, Stahl und Pfeilen ist er ein ausdauernder Kämpfer, der gewaltigen Schaden verursachen kann, während er mühelos am Leben bleibt.

Der Fokus dieser Zusammenstellung liegt darauf, Feinde mit kritischen Treffern Schaden zuzufügen und Kritische Woge durchgehend aktiv zu halten, so dass ihr in Höhe von 65 % des verursachten Schadens geheilt werdet. Als Hauptschadensquelle dient Ausdauer, aber nur keine Zurückhaltung, wenn es um etwas Magicka geht, denn die Zauberer-Fähigkeiten sind auch nützlich. Bei der Wahl des Volkes dürfte der Fokus ebenfalls auf der Ausdauer liegen, was natürlich Rothwardonen und Kaiserlichen entsprechen würde, aber am Ende muss der Charakter euch selbst gefallen.

ATTRIBUTE UND AUSRÜSTUNG

Magicka (0), Leben (58), Ausdauer (0)

Ich investiere alle meine Attributpunkte in Leben, um so viel aushalten zu können wie möglich. Als Hauptquelle für Ausdauer in dieser Zusammenstellung dienen demnach Verzauberungen. Mit gewöhnlichen Glyphen und der Eigenschaft Erfüllt auf Kopf, Torso und Beinlingen töte ich meine Feinde in der Regel, bevor mir die Ausdauer ausgeht.

Da sich diese Zusammenstellung auf den Schaden kritischer Treffer und Ausdauer konzentriert, ist mittlere Rüstung Pflicht. Um eine hohe Chance auf kritische Treffer zu garantieren, solltet ihr euch für den Mundusstein des Schattens entscheiden und vier Teile der Mutter der Nacht und vier Teile Hundings Zorn tragen, was euch 16 % Chance auf kritische Waffentreffer einbringt. Stellt sicher, dass Helm, Torso und Beine Erfüllt sind, was euch etwas zusätzliche Ausdauer gewährt. Die restlichen Stücke sollten Göttlich sein. Diese Kombination sollte euch zusammen mit zwei Waffen mit Präzise und der passiven Fähigkeit Zielgenauigkeit für Bogen eine Chance von etwa 55-60 % auf kritische Waffentreffer gewähren. Ausnutzen aus Dunkle Magie steigert damit eure Chance auf kritische Treffer auf bis zu 70-75 %, wenn die Ziele durch Dunkle Magie beeinträchtigt werden.

Mein Schmuck besteht aus einfachen Ringen und einer Halskette, die allesamt Robust sind. Durch zwei Verzauberungen für Ausdauerregeneration und eine Rüstungsglyphe bekomme ich so etwas über 30 Ausdauerregeneration und mehr als 600 Rüstung. Man kann natürlich auch eine der beiden Ausdauerverzauberungen gegen Magieresistenz oder Lebensregeneration tauschen.

PRIMÄRLEISTE

Zweihänder (Einzelzielschaden)

Diese Leiste ist auf Schaden gegen einzelne Ziele ausgelegt. Die Leiste soll so viel Schaden wie möglich verursachen und die Chance auf kritische Treffer zusammen mit der Heilung durch Kritische Woge lässt einen selbst die schwersten Treffer verkraften.

Woge (Kritische Woge) – Diese Fähigkeit bildet das Rückgrat dieser Zusammenstellung. Sie steigert nicht nur euren Waffenschaden spürbar (weit über die Grenze hinaus), sondern heilt euch auf Stufe 4 auch noch in Höhe von 65 % des verursachten Schadens. Der Effekt sollte stets aktiv bleiben.

Kritisches Stürmen (Kritisches Preschen) – Diese Fähigkeit ist perfekt zum Überwinden von Distanzen. Sie verbraucht eure Ausdauer und lässt euch eure Magicka, falls ihr sie wirklich braucht, und trifft dazu garantiert kritisch – was bedeutet, dass ihr in Höhe von 65 % des verursachten Schadens geheilt werdet.

Aufwärtsschnitt (Verwirrender Schwung) – Die Hauptquelle für den Schaden dieser Leiste. Falls ihr einen kritischen Treffer in Höhe von 700 Schaden erzielt (eine vorsichtige Schätzung), dann fliegt euer Ziel nicht nur vier Meter zurück – wodurch ihr auch noch Kritisches Preschen einsetzen könnt –, sondern ihr werdet zudem um 455 Punkten geheilt. Ich nutze Verwirrender Schwung, damit mein Charakter weniger Schaden erleidet, aber Vernichtender Schlag ist genauso gut. Vergesst nur nicht, dass der Schadensbonus nicht auf Vernichtender Schlag selbst wirkt.

Umkehrschnitt (Henker) – Schnell zugefügter Schaden, da hier keine Vorbereitungszeit vonnöten ist. Die Fähigkeit ist äußerst nützlich gegen Feinde mit wenig Leben, denn der Schaden erhöht sich je nach fehlendem Leben auf bis zu 300 % und dazu nochmal 18 % mehr Schaden mit Zweihänder-Fähigkeiten gegen Ziele mit weniger als 25 % Leben, allein schon dafür, dass die Fähigkeit ausgerüstet ist.

Einhüllen (Zersplitterndes Gefängnis) – Es ist wichtig, immer eine Fähigkeit der Dunklen Magie ausgerüstet zu haben, um die 15 % Chance auf kritische Treffer durch Ausnutzen zu erhalten. Ich habe mich für Zersplitterndes Gefängnis entschieden, da man hier etwas Massenkontrolle ohne Zauberzeit erhält. Nutzt die Fähigkeit unbedingt gegen Ziele mit wenig Leben, bevor ihr mit Henker ansetzt, da ihr so nicht nur einen fast garantierten kritischen Treffer erhaltet, der eurem Gegner böse zusetzen wird, sondern ihr werdet auch noch spürbar geheilt. Runengefängnis (Runenkäfig) ist auch eine nette Wahl; die Fähigkeit kostet kaum Magicka, aber beachtet die 1,5 Sekunden Zauberzeit.

ULTIMATIVE FÄHIGKEIT: Sturmatronachen beschwören (größerer Sturmatronach) – Eine günstige ultimative Fähigkeit mit Flächenwirkung, die Feinde kurz betäubt, euch Gegner fern hält und dann auch noch gut Schaden verursacht und angemessen lange betäubt. Außerdem verschafft euch Daedrischer Schutz aus der Daedrischen Beschwörung auch noch 20 % Lebensregeneration, weil ihr eine zugehörige Fähigkeit ausgerüstet habt.

SEKUNDÄRLEISTE

Bogen (Flächenschaden)

Diese Leiste dient dazu, nahen beieinander stehenden Feinden schnell Schaden zuzufügen, während ihr eure Lebensleiste gefüllt haltet. Dies hat mich schon mehrmals gerettet und binnen Sekunden vollständig geheilt. Vergesst nicht, auch noch den einen oder anderen kritischen Treffer zu verursachen, um die Sache noch einfacher zu gestalten.

Woge (Kritische Woge) – Wieder sollte diese Fähigkeit stets aktiv sein, da sie euren Waffenschaden steigert und euch bei jedem kritischen Treffer heilt. Da die Fähigkeit bereits in eurer anderen Leiste sitzt, könnt ihr sie hier auch weglassen und stattdessen Grenzenloser Sturm (Gewittersturm aus Sturmrufen) wählen, um mehr Rüstung und Mobilität zu erhalten.

Einhüllen (Zersplitterndes Gefängnis) – Dies sollte eure zuerst angewendete Offensivfähigkeit sein. So haltet Ihr Feinde nahe beieinander, damit ihr sie mit anderen Flächeneffekten leichter treffen könnt. Der Magieschaden durch die Veränderung ist eine nette Ergänzung.

Pfeilsalve (Pfeilhagel) – Diese Fähigkeit sollte gleich nach Zersplitterndes Gefängnis folgen, da sie recht schnell ausgeführt werden kann. Der Radius sollte groß genug sein, um alle durch Zersplitterndes Gefängnis gefangenen Feinde zu treffen. Außerdem löst der Effekt einmal alle 0,5 Sekunden aus, was euch in Kombination mit eurer hohen Chance auf kritische Treffer und Ausnutzen fortwährend Schaden beim Gegner und Heilung für euch selbst einbringen sollte. Über Pfeilhagel bekommt ihr auch noch den größeren Wirkbereich.

Pfeilfächer (Bombarde) – Nachdem eure Feinde am Boden festgenagelt sind und überall Pfeile auf sie niedergehen, könnt ihr das hier nun gnadenlos einsetzen. Bringt euch in Position, damit ihr so viele Feinde wie möglich trefft, und Rohr frei! Nutzt die Veränderung zu Bombarde, damit ihr jeden Feind festnageln könnt, der aus Zersplitterndes Gefängnis entkommt.

Trennschuss (Großer Schuss) – Eine Fähigkeit für Notfälle, wenn ihr euch aus einem Kampf hinausbefördern müsst. Über die Veränderung zu Großer Schuss könnt ihr so leicht etwas Distanz aufbauen. Alternativ könnt ihr auch Grenzenloser Sturm oder sogar Präzisionsschuss (Tödlicher Pfeil) ausrüsten.

ULTIMATIVE FÄHIGKEIT: Magienegation (Unterdrückungsfeld) – Diese ultimative Fähigkeit sollte wegen der langen Betäubung defensiv genutzt werden. So habt ihr genug Zeit, um einen Trank zu schlucken, etwas Regeneration zu erhalten, euch zurückzuziehen und dann erneut anzugreifen.

HINWEISE

Dies ist eine ziemlich skrupellose Zusammenstellung für das PvE. Sie hat soweit wunderbar funktioniert. Ich kann gegenheilen, egal wie viel Schaden ich erleide, selbst von den größten Feinden, ohne dass ich mit dem Angreifen aufhören muss. Ich kann einfach weiter Schaden verursachen, ganz egal wie schwer ich getroffen werde, solange ich Ausdauer besitze, was dank der hohen Regeneration und leicht zu erlangender Ausdauertränke stets der Fall ist.

An dieser Stelle ein besonderer Gruß an die immer treue Dominion Mercantile Union (DMU), meine Heimat in Tamriel; an Rshmfrbl für die Unterstützung; und natürlich an euch, dafür, dass ihr euch das alles durchgelesen habt. Ich hoffe, euch hat die Zusammenstellung gefallen. Wir sehen uns in Tamriel!

Ähnliche Artikel

ESO Zauberer als bewahrter Wächter – Community Build

Auf der offiziellen ESO Seite gibt es einen neuen Build für den Zauberer. Der bewahrter Wächter …

ESO Drachenritter als Drachenlegionär – Community Build

Auf der offiziellen ESO Seite gibt es einen neuen Build für den Drachenritter. Der Drachenlegionär ist ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.