Home - ESO Guides - ESO Klassenguides - ESO Nachtklinge als Tank – Community Build – Schattenritter

ESO Nachtklinge als Tank – Community Build – Schattenritter

Heute zeigen wir Euch wie Ihr Eure ESO Nachtklinge als Tank spielen könnt. Das Ganze ist ein wenig komplexer als beispielsweise beim Drachenritter, jedoch sehr effizient. Besonders bei einzelnen Gegnern seid Ihr als sogenannter Schattenritter enorm stark.

Weitere ESO Klassenguides findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite. Ihr wollt mehr zu den allgemeinen Waffenskills Erfahren? Dann schaut auf unserer ESO Waffenskills Übersichtsseite vorbei.

ESO Nachtklinge als Tank – Community Build – Schattenritter

Der folgende ESO Nachklinge Build stammt allerdings nicht von uns, sondern von der offiziellen Elder Scrolls Seite. Dort veröffentlicht Zenimax in der Serie Empfehlungen des Schlachtenmeisters gute Skillungen. Den Anfang macht der Schattenritter.

Der Schattenritter hat enorm viele Fähigkeiten um sich selber zu heilen oder dem Gegner Leben abzuziehen. Dadurch benötigt er weniger Heilung als die anderen Tanks. Aber natürlich gibt es auch einen großen Nachteil, nämlich die Kontrolleffekte. Er selber besitzt nicht viele davon und kann bei größeren Gruppen nicht alleine die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Hier ist der Schattenritter auf die Unterstützung von Mitspielern angewiesen.

Zudem verursacht der Schattenritter eine große Portion Schaden und kann selbst alleine unterwegs jeden Gegner in Grund un Boden stampfen.

TESO MitarbeiterZenimax on Schattenritter Community Guide (Quelle)

Dies ist der erste Artikel einer Reihe, in der wir eure liebsten Zusammenstellungen für ESO vorstellen. Heute: der Schattenritter!

Wir haben vor einigen Wochen nach euren liebsten Zusammenstellungen gefragt und wir wurden geradezu von euch mit entsprechenden Antworten erschlagen. Jeder scheint seine ganz eigenen Favoriten unter Fähigkeiten und Variationen zu besitzen und wir freuen uns schon darauf, regelmäßig einige davon vorzustellen. Falls ihr eine Zusammenstellung ausgetüftelt habt, die ihr gerne mit anderen teilen möchtet, dann schickt sie uns zusammen mit einer Beschreibung an community@elderscrollsonline.comund vielleicht stellen wir sie in Zukunft vor. Heute haben wir eine Zusammenstellung vom Spieler Kraive Moar, die er „Der Schattenritter“ nennt.

Ich spiele meine Nachtklinge vor allem defensiv als Tank. Ich mag andere nicht so gut unter Kontrolle halten können wie Drachenritter oder Zauberer und ich habe auch weniger Flächeneffekte, aber ich mache das durch Langlebigkeit und Durchhaltevermögen wieder wett. Der Lebensentzug entlastet meine Heiler, ohne dass es mich Ressourcen kostet, wie es bei den anderen Klassen der Fall ist, wenn sie mehr Durchhaltevermögen möchten. Um sicherzustellen, dass ich nicht mein Ziel aus den Augen verliere, während es darum geht, Schaden anzurichten, Gegner unter Kontrolle zu halten, nicht ohne Ressourcen dazustehen oder einfach zu überleben, erfüllen die Fähigkeiten in meiner defensiven Leiste mehrere Funktionen.

DEFENSIVE

  • Durchwühlen – Verspottet mein Ziel, senkt seine Rüstung und erhöht auch noch meine.
  • (Je nach Kampf umschaltbar.) Magie absorbieren – Absorbiert Zauberprojektile und heilt mich für 115 % des Schadens, erhöht den beim Blocken abgefangenen Schaden und senkt die Kosten. Magiergegner sind mir die liebsten!
    Erneuernder Pfad – Erlaubt es mir, schnell um Feinde herum zu kommen, verursacht wiederholt Schaden und heilt mich auch noch.
    Lotusfächer – Hilft mir Distanzen zu überwinden und verlangsamt mit Flächenwirkung für die Fälle, in denen die Anführer herumteleportieren. Eine Magickafähigkeit, wodurch ich Ausdauer fürs Blocken und Verspotten aufsparen kann.
  • Seelenschlingen – Schaden-über-Zeit, Heilung-über-Zeit und dann noch mehr erhaltene Heilung. Als Tank ist das mehr als nützlich.
  • Degeneration – Neben weiterem Schaden und Heilung über Zeit kommt bei dieser Fähigkeit dazu, dass sie mich heilt, wenn ich mit meiner Waffen angreife – und das tue ich ja ohnehin ständig.
  • Auslaugende Angriffe – Während entziehende Angriffe den Vorteil haben, mit Waffenangriffen zu heilen, gewähren auslaugende Angriffe hingegen eher Ressourcen, wodurch ich andere Fähigkeiten häufiger einsetzen kann und gleichzeitig sicherstelle, dass ich die Ausdauer habe, um zu blocken, auszuweichen und zu unterbrechen (ihr wisst schon … Aufgaben eines Tanks).
  • Ultimative Fähigkeit – Schleier der Klingen – Eine Fähigkeit mit Flächenwirkung, die nicht nur den von mir erlittenen Schaden verringert, sondern auch den meiner Gruppe. Und durch die Schwinden-Synergie hält es auch noch die Anführer von meiner Gruppe fern, die gegen Verspotten immun sind oder einfach zufällig auf sie losgehen und nicht auf mich.

Sagen wir, wie es ist: man braucht nicht in jedem Kampf einen ausgewiesenen defensiven Kämpfer. Sicher, die meisten Lückenfüller in Verliesen haben die schwer zuschlagenden Bösewichte, die man vom Rest der Gruppe fernhalten sollte. Aber das sind keine Anführer, also muss man diese nicht lange unter Kontrolle halten. Normalerweise überlasse ich es meinen Gruppenmitgliedern, diese einzuschränken und unter Kontrolle zu halten (keine Ahnung, warum immer alle denken, „Massenkontrolle ist die Aufgabe vom Tank“. Seit wann das denn?)

Wenn ich auf meine sekundäre Leiste wechsle, dann bekomme ich meine eigenen Flächeneffekte. Nachtklingen haben zwar nicht so viel Flächenwirkung wie andere Klassen, aber mit ein bisschen Arbeit ist diese nicht nur nützlich, sondern sie macht auch einfach nur Spaß! Auch wenn mir mit der sekundären Leiste die Lebensentzugseffekte fehlen und Heiler daher stärker ran müssen, gleicht sich das damit aus, dass die Feinde viel schneller fallen.

SEKUNDÄR

  • Stahltornado – Eben weil es ein Tornado ist!
  • Glutexplosion – Flächenschaden und lässt Feinde häufiger verfehlen.
  • Kraftextraktion – So eine schöne Fähigkeit für Kämpfe mit Flächeneffekten: Es wird nicht nur Schaden verursacht, sondern es erhöht sich auch mein Waffenschaden für jeden getroffenen Feind. Mit genügend Feinden im Wirkbereich drückt mich diese Fähigkeit so leicht über den überschreitbaren Maximalwert, was auch den Schaden von Stahltornado und Glutexplosion erhöht.
  • Innere Bestie – Ich bin noch immer ein Tank. Hiermit kann ich die dickeren Bösewichter auf mir halten, was sich auch mit dem Flächenschaden ergänzt.
  • Auslaugende Angriffe – Wenn ich Flächenschaden machen möchte, bleibt die Fähigkeit deaktiviert, außer mir gehen die Ressourcen aus. Einfach aktivieren und ich bin schnell wieder mit dabei.
  • Ultimative Fähigkeit – Seelenfessel – Ich nutze hier gelegentlich auch Schleier der Klingen – wiederholter Schaden und Schwinden sind nett. Seelenfessel bietet die Betäubung mit Flächenwirkung, wie sie jeder, der die Pilzgrotte in der Veteranenversion kennt, liebt und hasst. Der Schaden-über-Zeit ist dann noch nett, damit die dickeren Jungs auch an mir dranbleiben.

Mit einem kompletten Set an schwerer Rüstung und der Selbstheilung macht es auch solo Spaß! Und einfach nur für dieses Gefühl des „traditionelleren“ Schattenritters packe ich häufig dunkle Schatten mit dazu. Manifestation des Schreckens und Untote verbannen sind eine schöne Ergänzung, wenn man nostalgisch wird und wie in EQ1 mit Angsteffekten Gegner kontrollieren möchte. Da ich Meuchelmord so selten nutze, habe ich Hast noch nicht freigeschaltet – aber bei dem ganzen Spaß, den ich im Augenblick habe, wird es für die Fähigkeit schwer, sich einen Platz auf meiner Schnellleiste zu verdienen. Auch wenn ich mehrere Klassen und Zusammenstellungen auf meinen Charakteren spiele, so ist das hier dennoch mein eindeutiger Favorit! Zumindest im Augenblick …

Danke an Kraive Moar für seine detaillierte Zusammenstellung.

Ähnliche Artikel

ESO Der bewaehrte Waechter

ESO Zauberer als bewahrter Wächter – Community Build

Auf der offiziellen ESO Seite gibt es einen neuen Build für den Zauberer. Der bewahrter Wächter …

ESO Drachenlegionaer

ESO Drachenritter als Drachenlegionär – Community Build

Auf der offiziellen ESO Seite gibt es einen neuen Build für den Drachenritter. Der Drachenlegionär ist ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.