Home - ESO News - Die nächsten Schritte in ESO – Veteranen-System und Gilden Extravaganza

Die nächsten Schritte in ESO – Veteranen-System und Gilden Extravaganza

Zenimax hat den nächsten offenen Brief veröffentlicht indem es um die nächsten Schritte in ESO geht die man im Juli und den kommenden Monaten angehen möchte.

Veteranen-System und Gilden Extravaganza

Patch 1.2.5 brachte bereits eine Änderung am Veteranen-System. Die Gegner sind einfacher geworden, da sich viele Spieler über das System beschwert haben.

In Zukunft soll es aber noch weitere Änderungen geben, sodass das Ganze wesentlich freundlicher gestaltet ist und die Spieler motiviert statt frustriert.

Veteranen-System und Gilden Extravaganza

Aber auch über die Gildenwappen und das Färben der Rüstungen wird gesprochen. Auf einem Bild sieht man das kommende Gildenwappen sehr gut. Es passt sich an die Charaktere an und es gibt viele verschiedene Möglichkeiten es zu konfigurieren.

Folgend findet Ihr den kompletten Brief von Zenimax. Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft? Freut Ihr Euch auf die Änderungen? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

TESO MitarbeiterZenimax on Die nächsten Schritte (Quelle)

Es ist wieder an der Zeit für einige Worte dazu, was wir hier bei ZOS vorhaben, wie sich die Dinge für ESO entwickeln und was ihr demnächst erwarten könnt.

ZOS und ESO auf der QuakeCon

Als Teil des alle Bethesda-Titel übergreifenden Fan-Events werden wir auf der QuakeCon in voller Stärke vertreten sein. Diese findet vom 17. bis 20. Juli in Dallas statt. Die meisten Events zu The Elder Scrolls Online werden am Freitag, dem 17. Juli, stattfinden. Wir werden unser eigenes Panel haben, es wird Spielgelegenheiten an unserem Stand geben und wir werden eine Fragen-und-Antworten-Runde veranstalten. Ein jeder ist willkommen – wir würden euch alle gerne treffen. Falls ihr nicht zur QuakeCon kommen könnt, könnt ihr das Panel und die Fragerunde auch auf unserem Twitch-Kanal verfolgen. Hier ist eine Zusammenfassung, was wir so alles geplant haben:

  • Im Panel „Die Zukunft von ESO“ werden einige unserer verantwortlichen Entwickler über ihre verschiedenen Verantwortungsbereiche sprechen und auch etwas darüber, woran sie gerade arbeiten. Creative Director Paul Sage präsentiert neue Details zu Änderungen für das Veteranensystem (wozu wir auch weiter unten noch kommen werden) und noch vieles mehr.
  • Ein Communitytreffen nach dem Panel.
  • PvP-Wettkampf und Livestreams – Seid mit eurer Gilde oder Freunden dabei und vielleicht streamen wir eure PvP-Runde über unseren Twitch-Kanal live.
  • Ein Wettkampf zu den Prüfungen und ein Livestream.

Neues zum EU-Megaserver

Bald wird es so weit sein und wir werden euch ein genaues Datum für den Umzug des EU-Megaservers in unser Datenzentrum in Frankfurt nennen können. Während ich das hier schreibe, sieht es so aus, als würde der Umzug entweder in der letzten Juliwoche oder in der ersten Woche im August stattfinden. Natürlich ist das Ganze eine heikle Sache und wir werden sichergehen müssen, dass alles läuft und funktioniert und dass alle Charakterdaten erfolgreich transferiert wurden. Wir nehmen uns die Zeit, um es ordentlich zu machen.

Veteranenrangsystem

Wir haben uns euer Feedback zu den Inhalten für Veteranenränge in ESO angehört. Einige der Punkte beschreiben etwa, dass sich die Inhalte zu sehr vom Erlebnis der Stufen 1-50 unterscheiden, es zu „grindlastig“ ist, manchmal zu schwer wird und die Belohnungen den Anstrengungen nicht gerecht werden, die ihr aufbringen musstet. Gerne möchte ich euch schon einmal verraten, dass wir eine Reihe von Ankündigungen vorbereiten (beginnend mit der QuakeCon), die allesamt Probleme des Veteranensystems in ESO angehen und euch allen so ein viel verlockenderes PvE-Erlebnis bereiten werden.

Bis dahin haben wir einige Änderungen an den Inhalten der Zonen nach der 50. Stufe vorgenommen, wodurch sich diese viel mehr wie die Stufen 1-50 anfühlen werden. Wir möchten dieses Gefühl einer plötzlichen und extrem hohen Hürde beseitigen, das viele von euch angesprochen haben – ihr werdet auch im Alleingang viel leichter etwas erreichen können.

Einer der Kerngedanken für unsere Veteraneninhalte war es, euch zu ermutigen, Gruppen zu bilden (nicht euch dazu zu zwingen). Wir wollten, dass ihr solo die Höchststufe erreichen konntet, aber gleichzeitig solltet ihr ab und zu an Gruppen teilnehmen. Dieses Prinzip war der Grund, warum wir die Gebiete nach Stufe 50 schwieriger gemacht haben; wir wollten, dass ihr euch mit anderen zusammenschließt, um die größeren Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Aber das wurde in den Inhalten nach Stufe 50 nicht ganz so gut angenommen. Vielen von euch gefällt das Spiel, das ihr während der Stufen 1-50 gespielt habt und die Gebiete für Veteranen stellen da dann doch einen zu massiven Bruch mit diesem Erlebnis dar. Wir wissen, dass ihr auch bei den Veteraneninhalten gerne einmal alleine ausziehen und dabei Fortschritte machen wollt. Dies wird sich auch nicht von einem Tag auf den anderen ändern, aber die ersten Phasen werden in etwa so aussehen:

  • Phase 1: Sicherstellung, dass die Schwierigkeit in Veteranengebieten langsam zunimmt und nur selten über das hinausgeht, was ein guter Spieler im Alleingang bewältigen kann. Diese Änderung ist für den 7. Juli bzw. 8. Juli geplant. Wenn ihr das hier lest, solltet ihr bereits in der Lage sein, die Veteraneninhalte so zu spielen, wie ihr es schon auf den Stufen von 1-50 getan habt.
  • Phase 2: Entfernung der Veteranenpunkte und das direkte Fortschreiten mit Hilfe normaler Erfahrungspunkte im Veteranensystem. Außerdem werden wir die Menge der im PvP erhaltenen Erfahrung erhöhen. Dies wird im Laufe des Sommers geschehen, wenn wir zum neuen System übergehen.
  • Phase 3: Einführung  eines komplett neuen Veteranensystems, bei dem sich alles um neue Möglichkeiten zur Charakteranpassung und Charakterentwicklung dreht. Näheres hierzu werden wir euch schon bald verraten – besonders während der QuakeCon – aber zunächst solltet ihr euch bewusst sein, dass wir einige dringend notwendige Änderungen an den PvE-Inhalten nach Stufe 50 vornehmen werden.

Der Hauptgrund für diese Änderungen ist es, sicherzustellen, dass ihr sinnvolle Wahlmöglichkeiten bei den PvE-Inhalten nach Stufe 50 habt, was auch die Grundidee unterstützen soll, dass ihr so spielen könnt, wir ihr es wollt.

Die dritte Aktualisierung und Gildenverbesserungen

Die dritte Aktualisierung (oder „Gilden Extravaganza!“ wie wir sie nennen) führt Verbesserungen beim Anpassen von Gilden und Spielern ein, und wird in Kürze auf unseren öffentlichen Testserver (PTS) aufgespielt. Es gibt nur wenige Features in ESO, die wichtiger sind als Gilden. Sie bieten euch die einfachste und unterhaltsamste Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen, mit Gruppen zu sprechen, während ihr spielt, und sie sind so gut wie immer die erste Wahl, wenn es darum geht, eine Gruppe für ein Verlies oder fürs PvP zu erstellen. Daher widmen wir einen Großteil der dritten Aktualisierungen den Gilden, um sicherzustellen, dass diese einfach erstellt werden können, es aber auch Spaß macht, diesen anzugehören und sie zu verwalten. Immerhin sollen sie euch auch als soziale Gruppen dienen, die euch auf euren Abenteuern durch Tamriel helfen.

Dabei ist es auch wichtig zu erwähnen, dass fast alle dieser Verbesserungen an Gilden das Ergebnis eures Feedbacks sind. Bitte überschüttet uns weiterhin mit euren Ideen – oder auch Kritiken – in den Foren, in sozialen Netzwerken und auf Seiten wie Reddit – wir lesen alles und hören auf euch.

Hier habt ihr eine kurze Zusammenfassung der Gildenverbesserungen in der dritten Aktualisierung:

  • Verwaltung: Gildenleiter können Gildenränge erstellen, löschen und ersetzen. Gilden können jeweils bis zu zehn Ränge nutzen und jeder Rang kann sein eigenes Symbol erhalten.
  • Bank: Gildenleiter können die Erlaubnis vergeben, Gold in die Gildenbank einzulagern oder es wieder abzuheben.
  • Gildenläden: Jeder in eurer Allianz kann euren Gildenladen in Cyrodiil durchstöbern, falls eure Gilde eine Burg besitzt.
  • Händler: Die Goldküsten-Handelskompanie wird kleine Läden in den Städten Tamriels eingerichten. Die dort arbeitenden Händler können von Gilden Woche für Woche (über eine Auktion) beauftragt werden, wodurch dort dann jeder Spieler eurer Allianz auf die Gegenstände in eurem Gildenladen zugreifen kann. Die Auktionen arbeiten mit blinden Geboten und finden für jeden Händler einmal wöchentlich statt.
  • Heraldik: Gildenleiter können eine Gildenheraldik für ihre Gilde festlegen, sobald diese mindestens 10 Mitglieder aufweist. Jedes Gildenmitglied kann sich einen mit den für die Gilde gewählten Farben und Emblem verzierten Wappenrock kaufen und diesen dann tragen. Zur Wahl stehen 250 Farben, 63 Hintergründe und 136 Wappen, die ihr nach Belieben kombinieren könnt, um eure ganz eigene Gildenheraldik zu erstellen.

Klassenzusammenstellungen und -gleichgewicht

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um nochmals einen wichtigen Punkt zu wiederholen: Wir führen Änderungen am Gleichgewicht zwischen den einzelnen Klassen sehr langsam durch, denn diese können dennoch starke Auswirkungen auf euer Spielerlebnis haben. Wir führen die Änderungen mit Sorgfalt durch, aber wir achten auch immer auf euer Feedback und eure Bedenken. Neulich haben wir auf Ausdauer basierende Zusammenstellungen gestärkt, damit diese nicht mehr so weit hinterherhinken, indem wir mittleren Rüstungen erlauben, die Kosten von Ausdauerfähigkeiten zu senken. Außerdem haben wir den Schaden mehrere auf Ausdauer basierender Fähigkeiten erhöht. Ab der dritten Aktualisierung wird der Schaden von ultimativen Fähigkeiten von eurem Waffen- oder Zauberschaden abhängig sein – je nachdem, wovon ihr mehr habt. Wir werden weiterhin aufeinander aufbauende Änderungen vornehmen, um Gleichgewichtsproblemen entgegenzuwirken.

Wichtig ist außerdem, dass wir ab jetzt bei allen größeren Änderungen an einer Fertigkeitslinie kostenlose Respezialisierungen an Spieler vergeben werden, die Punkte in diese Linien investiert haben.

Hier habt ihr einige Punkte bezüglich Charakteren und Fähigkeiten, die wir aus Gleichgewichtsgründen möglicherweise ändern oder anpassen werden:

  • Das Durchhaltevermögen von Werwölfen und das Gleichgewicht im Zusammenspiel mit ihren Stärken und Schwächen erhalten möglicherweise einige Anpassungen.
  • Die Effektivität von Templern wird neu bewertet, insbesondere solche Zusammenstellungen, die im Vergleich zu ähnlichen Zusammenstellungen bei anderen Klassen schwächer ausfallen.
  • Unsere vorherigen Änderungen am Drachenritter werden nochmals betrachtet, um sicherzustellen, dass die Klasse dennoch Spaß macht und sich mächtig anfühlt.
  • Wir führen weiter Anpassungen an der Nachtklinge durch. Wir glauben, dass die bisherigen Änderungen geholfen haben, aber es kommt vielleicht noch mehr.

Gegenstände und Belohnungen

Für viele macht es einfach Spaß, Spiele wie ESO zu spielen, um coole Waffen, Rüstungen und andere Gegenstände bei den eigenen Abenteuern zu finden. Wir haben Kommentare, die sich darauf bezogen, wie man ab einem gewissen Punkt im Spiel scheinbar nicht mehr angemessen für die eigenen Mühen entlohnt wird, genau im Auge behalten. Ich habe bereits darüber gesprochen, wie wir dies auf den Veteranenrängen angehen wollen, aber das hier betrifft natürlich auch das Erlebnis auf den Stufen 1-50.

Wir haben vernommen, dass es nicht genügend Unterschiede zwischen den Erscheinungsbildern der Rüstungen gibt – besonders, wenn ihr mal hier und da spielt – und dass die von euch gefundenen Gegenstände nicht unbedingt merklich besser sind, als das, was ihr bereits besitzt. Das mag zwar für einen steten Zuwachs und fortwährend besser werdende Ausrüstung sorgen, aber es ist halt nie wirklich aufregend oder besonders bedeutsam.

Rüstungsfarben, die wir mit der dritten Aktualisierung einführen, werden euch helfen, die Farben eurer Ausrüstung ganz nach eurem Geschmack anzupassen, aber wir werden während der nächsten Aktualisierungen auch weitere neue Features für Gegenstände einführen:

  • Neue Rüstungssets, die sich visuell von anderen unterscheiden.
  • Ein neues System, mit dessen Hilfe ihr Sets leichter vervollständigen könnt.
  • Gegenstände werden als Questbelohnung oder Beute logischer verteilt.

Achtet einfach auf die kommenden Patchnotizen, um mehr dazu zu erfahren, wie sich Gegenstände und Belohnungen entwickeln werden.

Kampf

Wir haben die ganze Zeit über hinter den Kulissen daran gearbeitet, dass Kämpfe spaßiger und intuitiver ablaufen. Dies sind mehrgleisige Bemühungen, um Dutzende unterschiedlicher Spielsysteme anzupassen oder zu korrigieren, damit das Kampfsystem flüssiger und noch reaktionsfreudiger wird. So wie auch beim Veteranensystem werden wir hier nach und nach sinnvolle Änderungen durchführen. Wir werden Änderungen an Animationen, Klängen, Zeiten, Netzwerkoptimierungen und anderen Faktoren vornehmen, damit Kämpfe noch fesselnder werden.

Einige dieser neuen Kampfverbesserungen werden wir euch auf der QuakeCon präsentieren, um die Fortschritte des Kampfsystems während der letzten Monate zu demonstrieren.

Spaß mit Rüstungsfarben

Die dritte Aktualisierung kommt in Kürze auf den PTS und mit dabei sind viele unterhaltsame neue Features zur Anpassung von Charakteren und Gilden. Diese Aktualisierung wurde nun bereits viele Wochen intern hier bei ZOS getestet und als Teil dieser Bemühungen hatten wir einen im ganzen Studio laufenden Wettbewerb, wer von uns denn das coolste (oder grausamste?) Bildnis abgeben könnte. Schaut euch einige der Screenshots des Wettbewerbs an – es hat jede Menge Spaß gemacht und zeigt wie stark ihr euren Charakter verändern könnt, indem ihr einfach nur unterschiedliche Farben auf diesen anwendet.

Ähnliche Artikel

Housing in Elder Scrolls Online

„Homestead“ – Housing in ESO

Auf der offiziellen Elder Scrolls Online Seite wurde nun bekannt gegeben, dass mit dem nächsten …

Eiswolf Reittier

Angebote im ESO Kronen-Shop – Eiswolf, Großelch und mehr!

Der ESO Kronen-Shop hat im Dezember wieder diverse neue Angebote für Euch. Darunter befinden sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.